Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 28.10.2019

look! im Interview mit Kristina Knezevic

Nach den erfolgreichen NEW WORK SESSIONS 2018 findet am 6. November 2019 erneut das führende Event zur Zukunft der Arbeit in Wien statt. In der Arbeitswelt bleibt kein Stein auf dem anderen, New Work gilt als Megatrend, der bereits Realität ist.

Bild Kristina Knezevic.jpg
Kristina Knezevic trägt als Country Managerin die Marktverantwortung für XING in Österreich und führt das Account Management Team. Sie verkörpert das von XING vertretene Prinzip ,New Work‘ und treibt die Vision einer besseren und menschlicheren Arbeitswelt nach innen und außen voran. @ beigestellt

Paradigmenwechsel, Digitalisierung, War of Talents sind nicht nur Schlagworte, sondern sind permanent präsent. In Zeiten beschleunigter Digitalisierung bieten die New Work Sessions eine intensive Austauschplattform zur Transformation der Arbeitswelt. Die geballte New Work Kompetenz an einem Tag: Als Redner sind u.a. Markus Hengstschläger, Elly Oldenbourg und Matthias Strolz mit dabei. Wir haben mit Kristina Knezevic, Country Managerin Österreich von XING und Teil des Organisationsteams, über den Begriff New Work und die Konferenz gesprochen.

look!: New Work ist in aller Munde: Was ist die prägnanteste Änderung, die auf uns zukommt? 

Die Arbeitswelt wandelt sich in atemberaubendem Tempo, getrieben durch die Digitalisierung, einem Fachkräftemangel und Werte- bzw Kulturwandel. Das betrifft längst nicht mehr nur einzelne Branchen oder Bereiche, sondern wir stellen eine Disruption der Arbeitwelt an sich fest. New Work bedeutet permanenten Umbruch. Dadurch rückt die Frage nach dem persönlichen Sinn und Selbsterfüllung, genauso wie der Purpose eines Unternehmens noch mehr ins Zentrum. Arbeit wird mehr und mehr zu einem identitätsstiftenden Bestandteil. 

Wann sind Sie dem Thema New Work zum ersten Mal begegnet?

New Work ist mir eigentlich im Laufe meines gesamten Berufslebens begegnet, aber ich hatte früher keinen Begriff dafür. Meine persönliche Karriere habe ich nie nach dem Motto höher – schneller - weiter verstanden. Mir geht es um die Entwicklung von Ideen und Inhalten, unabhängig von Positionen, das sind Hierarchien sekundär bzw. nicht existent. Das haben früher viele nicht verstanden – und um ehrlich zu sein, verstehen es heute auch noch nicht alle. Heute ist die Individualisierung der Arbeit viel mehr zu spüren. Es gibt Menschen, die weniger arbeiten wollen, andere suchen nach Selbstverwirklichung und Flexibilität und das unabhängig vom Gehalt. Und natürlich gab es auch weiterhin diejenigen, die eine klassische Karriere anstreben. 

 

Wie hat sich der Begriff New Work in den letzten Jahren verändert?
Vor allem hat die sich Bedeutung und Präsenz des Begriffes New Work verändert in den letzten Jahren. Das Thema ist die Mitte der Gesellschaft gerückt, wird ernst genommen, die Menschen wollen sich dazu austauschen und den Paradigmenwechsel aktiv gestalten. Das betrifft den Einzelnen genauso wie Unternehmen, weil sie sehen, dass sie von den Veränderungen profitieren können und sich neue Chancen ergeben.

 

Was erwartet die Teilnehmer der NEW WORK SESSIONS in Wien heuer? 

Die Teilnehmer erwartet ein knackiges Programm (lacht). Wir zeigen auf, die breit das Thema New Work diskutiert werden kann – schließlich gibt es keine einzig gültige Definition oder die eine Lösung für alle(s).
Wir wissen, wie wichtig es ist, den Diskurs und Austausch voranzutreiben. Darum beleuchten wir das Thema auch in diesem Jahr wieder aus den unterschiedlichsten Perspektiven.
Es sprechen zum Beispiel der Genetiker Markus Hengstschläger, der ehemalige Neos-Chef Matthias Strolz, bekannte Größen österreichischer Unternehmen geben Einblicke in die Praxis, wir haben New Worker, die ihre persönliche Sinnerfüllung leben und auch gerne von ihrem Scheitern und den sich daraus ergebenden Chancenerzählen. Mit rund 30 Rednern und 25 Impulsvorträgen und Workshops bieten wir sowohl österreichischen als auch internationalen New Work Content. Vision und Realität sollen sich das Gleichgewicht halten, um den TeilnehmerInnen wirklich etwas mitzugeben, das für ihren Alltag relevant und umsetzbar ist. Und der Bedarf ist gegeben: die NEW WORK SESSIONS sind schon so gut wie ausverkauft. 

Das Unternehmen XING hat sich kürzlich in NEW WORK SE umbenannt. Warum?

Wir sind mittlerweile viel mehr als das Netzwerk XING. New Work bildet bereits die Klammer all unserer Firmenaktivitäten. Deshalb lag der Name für uns sehr nah. Allerdings haben alle Produktmarken ihre Namen allerdings behalten, die Umfirmierung betrifft nur das Unternehmen an sich.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Tickets & Programm

Die NEW WORK SESSIONS sind so gut wie ausverkauft. Nur noch 10 "Regular Tickets" zum Preis von EUR 119,00 können hier bestellt werden.
Die New Work Sessions finden im Bene Schauraum und kununu Office in der Neutorgasse, 1010 Wien, statt.

Weitere Infos & News zum Event findest du hier


Bild 190912-nws19-wien-mailfooter-600x200[1][1].jpg
@ beigestellt