Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 15.11.2019

Über den Dächern

Chanel zeigte bei der Frühjahr/Sommer-Show 2020 tragbare Mode mit Pariser „Allure“. Für den Aufreger sorgte eine YouTuberin, die den Laufsteg stürmte.

Defilees sind bei Chanel stets ganz speziell. Bei der Präsentation der Frühjahr/Sommer 2020-Kollektion ließ Virginie Viard, Nachfolgerin von Karl Lagerfeld, die Models über die grauen, verzinkten Dächer der Rue Cambon, Sitz des Chanel-Stammhauses, laufen. Alles Kulisse, versteht sich – die Dachlandschaft war im Pariser Grand Palais aufgebaut. Die Mode: frei von Schnickschnack, reduziert und sehr pariserisch – schwingende Röcke, Tweed, Volants, kleine Hüte, unprätentiös und alltagstauglich. Lagerfeld hätte wohl üppige Accessoires angelegt. Einziger Eyecatcher bei Viard: Statement-Teile, wie etwa Oversize-Mäntel mit Label-Schriftzug. Ansonsten: keine Aufreger. Bis auf den Streich der französischen YouTuberin Marie Benoliel, 28, die im Chanel-Kostüm den Catwalk erklomm und sich unter die Models mischte. Gigi Hadid brachte sie zurück ins Publikum …

 

Pariser Chic
Catwalk Aufreger

Schaulaufen 

Schönheit, Exklusivität, Coolness, Zeitgeist mit einer Prise Rock-Attitüde: alles, was die Models bei den Chanel-Shows auf dem Laufsteg präsentieren und repräsentieren – wie zuletzt bei der Frühjahr/Sommer-Kollektion 2020 – spiegeln die Gäste im Publikum wider. Celebritys wie Caroline de Maigret, französische Influencerin und frühere Lagerfeld-Muse, Musik-Legende Sting, Model Soo Joo Park, US-Rapperin Cardi B und die deutsche R&B-Sängerin Ace Tee verstärken das kultige Image von Chanel. Hochkarätig, anspruchsvoll, außergewöhnlich – Chanel-Fashion korrespondiert mit den VIPs in der Front Row.

Stars im Publikum