Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 23.07.2019

Gut gestylt in die Open-Air Saison

Der Wiener Veranstaltungskalender ist proppenvoll und könnte vielseitiger nicht sein. Besonders beliebt während der heißen Sommermonate sind Festivals, die nach draußen locken und den Besuchern die Möglichkeit bescheren, den Sommer in vollen Zügen zu genießen.

Bild audience-868074_1920.jpg
Open Air, statt in der Stadthalle oder im Konzertsaal - das ist das Motto des Wiener Sommers. Zahlreiche Veranstaltungen locken nun ins Freie. ©Pixabay © Free-Photos (CC0 Public Domain)

Das sind die Highlights im diesjährigen Veranstaltungskalender der Stadt Wien

Der Wiener Sommer hält für jeden Veranstaltungstyp das passende Event bereit. Musikalisch rocken Soap and Skin, EAV, Alice Cooper, Little Mix, Cher, Rammstein, Andreas Gabalier, Von wegen Lisbeth und viele andere bekannte und auch unbekannte Musikgrößen vornehmlich die Stadthalle, sind aber auch an anderen Orten Wiens musikalisch unterwegs.

Darüber hinaus gelten diese Termine als die Highlights des diesjährigen Wiener Veranstaltungskalenders:

  • Das Filmfestival, ein Open Air Kino auf dem Rathausplatz, das zwischen dem 29. Juni und dem 1. September viele Filmfreunde anlockt.
  • Das Lichterfest, das am 27. Juli mit einem großen Feuerwerk über der Donau zelebriert wird.
  • Das Popfest 2019, zu dem sich die heimische Musikszene zwischen dem 25. und dem 28. Juli am Karlsplatz einfindet.
  • Ganz im Zeichen von Operetten stehen die Seefestspiele, die am Neusiedler See stattfinden. Vom 11. Juli bis zum 24. August dürfen Interessierte und Fans hier „Das Land des Lächelns“ in Mörbisch genießen.
  • Nahezu zeitgleich finden die Opernfestspiele Margarethen vom 10. Juli bis zum 17. August im Römersteinbruch statt.
  • Vom 11. Juli bis zum 11. August wird das ImPulsTanz-Festival

Weitere Veranstaltungshinweise rund um die sommerlichen Events in und um Wien gibt es hier– inklusive Details zu Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und Co.

Styling, Outfit und Must-haves zur Freiluft-Veranstaltung

Auch wenn die Veranstaltungen des Wiener Sommers inhaltlich doch stark variieren, so gibt es doch mit Blick auf Styling und Outfit einen Hinweis: Gerade bei Outdoor-Veranstaltungen ist unempfindliche Kleidung ebenso empfehlenswert wie Outfits, die sich leicht auf kühlere Temperaturen am Abend umstylen lassen.

Zu den Outdoor-Festival-Klassikern zählen diese Outfits:

  • Jumpuits sind nicht nur total angesagt, sondern auch absolut praktisch. Die Einteiler, die es in kurz, midi und lang gibt haben einen entscheidenden Vorteil: Sie wirken schick und sind doch unendlich bequem. Tipp: Jersey-Stoff knittert nicht und lässt sich gut zur lässigen Jeans-Jacke kombinieren. Besteht der Jumpsuit aus einem edleren Stoff, darf auch der Blazer dazu kombiniert werden.

 

  • Leggins und Oversize-Shirts sind vor allem dann erlaubt, wenn die Open-Air-Veranstaltung eine lässige Musikveranstaltung ist. Zu Oper und Operette passt dieser sportlich-bequeme Look eher weniger.

 

  • Shorts und Tops sind die Klassiker für hippe Veranstaltungen bei heißem Wetter. Besonders beliebt sind Tops und Oberteile mit sogenannten Cut-outs. Mit Blick auf die Jeans-Shorts zeigt sich: Besonders die Modelle, die romantische Accessoires zieren, liegen im Trend.

 

  • Blusen und Tops aus Jersey-Stoff in Kombination einer Stoffhosekönnen gut auch zu festlicheren Anlässen unter freiem Himmel getragen werden. Als Faustregel gilt hierbei: Ein Teil darf gemustert sein, das andere Bekleidungsstück muss eine Farbnuance aufgreifen, darf aber kein Muster haben.

Alle Einzelteile, die nötig sind, um diese Open-Air-Outfits nachzustylen, gibt es online.

Bild jumpsuit-2810386_1280.jpg
In diesem Jumsuit zieht jeder die Blicke auf sich. Die Farbkombination aus Lila und Weiß steht für Sommerfeeling pur. ©pixabay.com

Das Who-is-who der Farbwelt ist wichtig für Outfit, Accessoires und Make-up

Natürlich muss der Look, der aus Bekleidung, Accessoires und Make-up besteht stimmig sind. So macht es in jedem Fall Sinn, vorab einen Blick auf die Wirkung der Farben zu werfen:

Wie wirkt Blau?

Wer ein blaues Outfit trägt, wirkt sicher, kompetent und selbstbewusst. Das gilt für ein kräftiges sattes Blau. Die helleren Farbnuancen wirken lieblich und schüchtern, und alles andere als selbstbewusst. Ein blaues Styling bekommt in Kombination mit gelben Accessoires direkt einen warmen Touch. Blau und Gelb – das ist eine richtige Power-Kombination, die selbstbewusst und freundlich wirkt.

Als Nächstes: Gelb

Gelb als Knallfarbe ist ein echter Hingucker. Wer diese Farbe trägt, möchte gesehen werden. Das spiegelt ein starkes Selbstbewusstsein wider. Wer ein gelbes Outfit wählt, sollte darauf achten, einen satten Farbton zu nehmen. Am besten wirkt eine Kombination aus Gelb und einer neutralen Farbe, wie Schwarz oder Dunkelblau.

Die Farbe Violett

Violett ist eine Farbe, die die Eigenschaften von Rot und Blau vereint. Das warme Rot und das kühle Blau vereinen sich in Violett zu einer Farbe, die stabil und sicher wirkt und andererseits Feuer und Energie in sich trägt. Sowohl Rot wie auch Blau sind Farben, die selbstbewusster machen. Violett bekommt das gleich doppelt mit. Außerdem wirkt dieser Farbton fantasievoll, originell und kreativ.

Saftiges Orange

In der Mode war Orange lange Zeit nicht so gut angesehen. Doch das hat sich Gott sei Dank geändert. Ein orangefarbenes Kleidungsstück macht selbstbewusster und der Träger wirkt aufregend, lebensfroh und frisch. Hier ist es, wie bei Gelb auch, sehr wichtig, auf einen satten, warmen Farbton zu setzen. Ein saftig-warmes Orange wirkt besonders stylisch in Verbindung mit Kleidung in Print-Optik.

Schwarz ist keine Farbe

Schwarz ist eine Allroundfarbe, auch Kompetenzfarbe genannt. Sie ist zwar nicht so knallig wie ein sattes Gelb oder Orange, aber sie strahlt Macht aus, Coolness, Seriosität und Autorität. Wer diese Farbe trägt wirkt dominant, intelligent und ehrgeizig. Wer Schwarz mit einem satten Farbton kombiniert, beispielsweise mit Gelb, Violett oder Blau, wirkt gleich viel selbstbewusster und dazu offener und fröhlicher.

Rot darf nicht fehlen

Rot ist die selbstbewussteste Farbe schlechthin. Diese starke Farbe ist ein Symbol für Macht und Seriosität. Die aufregende Farbe wirkt etwas verspielter, wenn sie mit weiteren knalligen Farben kombiniert wird, wie etwa mit einer gelben Tasche oder einem grünen Rock.

 

Bild woman-4121564_1920.jpg
In der Mode war Gelb lange Zeit nicht wegzudenken, nun ist die Farbe wieder zurück. ©pixabay.com