Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 19.01.2022

Die Modewelt trauert um Tally.

Zahlreiche berühmte Wegbegleiterinnen erinnern sich an den legendären Moderjorunalisten André Leon Tally. Der langjährige Creative Director der Vogue ist mit 73 Jahren in New York verstorben. Seine beachtliche Lebensgeschichte lest ihr hier.

Bild 20130916_PD12443.HR.jpg
Tally zu Gast bei der Tom Ford SS14 Show auf der London Fashion Week, 2013. © Camera Press / picturedesk.com

JOURNALIST, MODEIKONE & INSPIRATION.

Die Karriere des US- Journalisten und Stylisten André Leon Tally hat Vorbildwirkung. Geboren 1948 in Washington, D.C. und aufgewachsen in North Carolina erlebte er die damals noch vorherrschende Rassentrennung am eigenen Leib. Seine Großmutter, bei der er aufwuchs, prägte ihn in seiner Entwicklung und vor allem in der Entdeckung seiner Liebe zur Mode stark. Mit einer Ausgabe der Vogue kam er zum ersten Mal als Zehnjähriger in einer öffentlichen Bücherei in Kontakt - und war sofort fasziniert. Welch prägende Rolle er später einmal für das legendäre Modemagazin, und vice versa, spielen würde, hätte er sich in diesem Moment wohl niemals erträumt. Tally studiere französische Literatur, was seinem späteren beruflichen Lebensweg durchaus zugutekam.

Seine ersten Kontakte in der Welt der Mode und der Kunst waren bereits von großer Bedeutung. Noch als Student begeisterte er mit seinem Gespür für das Schöne und konnte, zunächst unbezahlt, Jobs im Metropolitan Museum of Modern Art, in der Factory von Andy Warhol und beim Interview Magazine ergattern. Von da an folgte ein Auftrag den nächsten und Tally bereicherte die Redaktionen der Women's Wear Daily, der W und der New York Times als Modejournalist. Schließlich landete er 1983 bei der Vogue und wurde direkt zum Fashion News Director bestellt. 1988 wurde er zum Creative Director und führte in dieser Rolle das Magazin auf seinem Siegeszug von der Modezeitschrift hin zur legendären Fashion-Bibel. Tally galt als Anna Wintour's rechte Hand und hat zur Entwicklung der Diversität in der Fashionwelt maßgeblich beigetragen, in dem er zahlreiche Top-Designer dazu brachte, mehr afro-amerikanische Models für ihre Shows zu engagieren.

Neben seinem Engagement als Stylist für Michelle und Barack Obama blieb er der amerikanischen wie auch der französischen Vogue lange aktiv treu. Trotz zunehmenden Alters war Tally Zeit seines Lebens mit Leidenschaft und Motivation bei der Sache und jedes einzelne seiner Projekte ein Erfolg. Ob als Autor zahlreicher Bücher, als Protagonist einer berührenden Dokumentation oder in seinem modischen und künstlerischen Wirken: mit allem, was André Leon Tally tat, inspirierte er Wegbegleiter, Anhänger und Interessierte innerhalb und außerhalb der Branche.

Mit einem enormen Vermächtnis hinter sich verließ André Leon Tally nun im 74. Lebensjahr in einem New Yorker Krankenhaus diese Welt. Der enge Freund und Vertraute großer Namen wie Diane von Fürstenberg, Paloma Picasso oder Yves Saint Laurent, wird der Modewelt aber für immer in Erinnerung bleiben - das ist gewiss.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.