Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 20.09.2022

Bachelorette-Party planen

5 Ideen für einen unvergesslichen Tag

Bachelor-Partys, teils besser bekannt als Junggesellenabschiede, gibt es so lange, wie es Polterabende gibt. Seit einigen Jahren sind aber die Bachelorette-Party im Kommen und ebenso begehrt. Warum sollte nicht auch die künftige Frau die letzten Stunden in »Freiheit« feiern, wenn doch der künftige Mann ebenso um die Häuser zieht? Aber wie lässt sich so eine Party ordentlich planen und feiern? Dieser Artikel gibt einige Möglichkeiten an die Hand.

Bild JGA.jpg
Wie soll der eigene JGA genau aussehen? Es gibt unzählige Möglichkeiten. Bildquelle: @ Zoriana Stakhniv / Unsplash.com

Organisation: Das gilt fast immer

Die Partys werden im Regelfall von den Freunden der Braut geplant. Daher ist die Vorbereitung sehr wichtig:

  • Wie feiern? - hat die Braut eventuell einen Wunsch, der einfach nicht in das Hochzeitsgefüge passte? Die Bachelorette-Party könnte diesen Wunsch erfüllen. Generell sollte das Thema passend sein - für alle Seiten.
  • Spiele/Aufgaben - jede Junggesellinnenparty hat ihre eigenen Spiele und Aufgaben. Meist muss die angehende Braut sich dabei gehörig zum Affen machen. Allerdings dürfen die Spiele nicht übertrieben sein. Der Grad zwischen lustig und Stimmungskiller ist schmal.
  • Heimweg einplanen - es ist nicht so, dass Junggesellinnenabschiede weniger feuchtfröhlich sind als das maskuline Pendant. Die Planung muss daher auch den Heimweg oder die Unterkunft mit einbeziehen.

Aber was lässt sich auf so einer Party machen? Letztendlich gibt es keine echten Vorgaben und Regeln, denn schließlich steht der gemeinsame Spaß im Vordergrund. Einige Ideen gibt es dennoch:

Idee 1: Urlaubstrip

Natürlich soll die Braut nichts davon erfahren. Wichtig ist, dass jemand für sie ein paar Kleidungsstücke einpackt. Im Sommer kann der Trip zum Badesee gehen, alternativ stehen in Österreich dutzende Lösungen zur Verfügung:

  • Stadttour - wie wäre es mit einem Trip nach Wien oder Salzburg?
  • In die Hütte - hoch auf dem Berg lässt es sich hervorragend feiern. Gerade ein Junggesellinnenabschied macht dort oben viel Spaß, denn die Freunde sind noch einmal ganz für sich zusammen. Tipp: Viele Vermieter erklären sich gerne bereit, die Hütte im Vorfeld entsprechend zu schmücken.

Idee 2: Wellness

Auch ein Wellnessaufenthalt kann ideal sein. Da viele Spa-Hotels auch private Gruppenangebote bieten, lässt sich sicherstellen, dass die Partygesellschaft unter sich bleibt. Generell gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Echter Spa-Aufenthalt - er beinhaltet Anwendungen, Wellnessdrinks und Massagen. Dafür ist er natürlich teurer.
  • Wasserspaß - ein Besuch in einem Spaßbad oder einer Therme mit Spa-Bereich ist die kostengünstigere Lösung. Da viele diesbezügliche Tempel ohnehin den feuchtfröhlichen Spaß in den Vordergrund stellen, macht es auch nichts, wenn es mal lauter wird.

Idee 3: Burlesque-Bar

Der Besuch einer Burlesque-Vorführung hat schon etwas Verruchtes, doch ist sie wunderbar ästhetisch und amüsant. Zudem hält sie dem Bräutigam mitunter den Spiegel vor, denn wie viele Frauen wissen, führt der Weg der Junggesellen oft in die rötlich beleuchten Bereiche einer Stadt. Aber was ist wichtig?

  • Auswahl – wie deftig die Vorführung sein darf, hängt mit vom Charakter und Geschmack der Braut ab. Nicht jeder fühlt sich in einer solchen Bar wohl.
  • Im Anschluss – ob die Bar neben der Vorführung auch andere Angebote bietet, muss zuvor geprüft werden. Dasselbe gilt für weitere Besuche in Bars.

Grundsätzlich sollten Planer genau überlegen, ob die Braut beispielsweise für einen Stripklub oder gar eine eigene Vorführung ansprechbar ist. Nicht jeder Junggesellin sind diese Vorführungen angenehm, auch wenn die Freundinnen sie klasse finden.

Idee 4: Casino-Nacht

Glamour, Aufregung, ein nettes Ambiente und eventuell gar ein glückliches Händchen. Junggesellinnenabschiede können durchaus in Spielbanken stattfinden:

  • Angebote – verschiedene Spielbanken bieten längst entsprechende Pakete an, die für Bachelorette-Partys gedacht sind. Getränke, Speisen, aber auch ein Spielguthaben sind im Preis inbegriffen.
  • Spielbank, nicht Spielhalle – die Maßgabe ist, eine echte Spielbank aufzusuchen. Spielhallen bieten zwar auch Automaten, doch ist das Ambiente weitaus weniger prächtig wie das einer echten Spielbank. In Österreich gibt es mehrere Spielbanken, die nicht nur das Ambiente bieten, sondern auch Bachelorette-Pakete zur Verfügung stellen.

Ist die Spielbank nicht geheuer oder zu umständlich zu erreichen, so kann auch eine echte Casino-Nacht daheim ausprobiert werden. Online-Casinos stehen in Österreich längst zur Verfügung und gemeinsam kann nun nach Vorliebe gezockt werden. Diese Option hat gleich noch Vorteile, denn sie kann mit Pyjama-Partys oder Wellness-Aktionen unter Freunden gepaart werden. Daheim gibt es keinen Dresscode. Welches Online-Casino gut passt, lässt sich vorher auf Testportalen wie Stakers ermitteln.

Idee 5: Sportveranstaltungen oder Konzerte

Inmitten eines Abschiedsmarathons, zum Start desselben oder zum Abschluss können auch Sportveranstaltungen oder Konzerte besucht werden. Bei Konzerten lässt es sich noch einmal richtig abfeiern und die Freiheit genießen. Aber:

  • Planung – die Tickets müssen rechtzeitig besorgt werden. Das gilt mitunter auch für Sportveranstaltungen, gerade dann, wenn beispielsweise bestimmte Plätze im Stadion gebucht werden sollen.
  • Highlight – ist es um das Budget gut bestellt, so können Freundinnen praktisch nach den Sternen greifen. Wie wäre es mit VIP-Tickets? Im Stadion ist das recht leicht durchführbar, bei Konzerten verhält es sich ein wenig anders, da die VIP-Tickets meist mit Meetings kombiniert sind, nicht aber eine eigene Loge bieten.

Trotz all der möglichen Ideen, zu findenden Tipps und Ratschlägen gilt am Ende aber nur eine einzelne Regel: Die Bachelorette-Party muss zur Braut und dem Freundeskreis passen. Jemand, der nie feiern geht, wird sich nicht über einen Junggesellinnenabschied freuen, der von Bar zu Club zu Pub führt. Bei der Planung muss ein gutes Mittelmaß gefunden werden, welches alle Seiten zufriedenstellt. Denn letztendlich ist es ein Fakt, dass eine erzwungene Party schon so manche Freundschaft beendet hat.

Bild SPA.jpg
Erst eine Runde ins SPA und abends richtig feiern - auch ein Plan für den Junggesellinnenabschied. Bildquelle: @ Alan Caishan / Unsplash.com#

Fazit – das Zusammensein steht im Mittelpunkt

Gerade im TV wird häufig gezeigt, wie groß angelegt und sensationell Bachelorette-Partys ausfallen. Im Endeffekt geht es allerdings um die Gemeinschaft der Freundinnen, die noch einmal gemeinsam feiern, bevor für die Braut der Ernst des Lebens beginnt. Daher sollte sich kein Freundeskreis unter Druck gesetzt fühlen. Findet die Junggesellinnen-Party im heimischen Garten statt, ist das ebenso so richtig wie eine große Feier im In-Club der Stadt.