Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 17.05.2021

COME & CREATE IM "VIADUKT"

Die Künstler*innen Werkstatt "Viadukt Screen Prints" in der Wiener Gumpendorfer Straße ist eine Plattform und Schnittstelle für Kunstproduktionen. Das Viadukt bietet zeitgenössischen Künstler*innen und Designer*innen jeglichen Backgrounds die Möglichkeit, Siebdruck-Projekte professionell umzusetzen.

Bild Viaduktportrait-7.jpg
VIADUKT Gründerin Bernadette Meisel © Cati Donner

Das Viadukt

...wurde 2008 von Bernadette Meisel gegründet und befindet sich seit 2015 in einem malerischen Innenhof an der Gumpendorfer Straße. Die Idee einer offenen Siebdruckwerkstatt schafft auf 70m2 einen lebendigen Ort des Kunstbetriebes und steht Kunstschaffenden zur Verfügung um professionelle Kunstwerke auf allen flachen Druckträgern, wie Papier, Textil, Metall, Holz oder Kunststoff, anzufertigen. Neben der offenen Werkstatt werden auch Workshops angeboten, Auftragsarbeiten durchgeführt und einmal jährlich beim Viadukt Edition Residenz Programm streng limitierte Arbeiten nationaler und internationaler KünstlerInnen präsentiert.

Inspiration für die Wahl des Namens war dabei der erste Standort des Projektes - einem Stadtbahnbogen im 19. Wiener Gemeindebezirk. Dort fing 2008 alles an, als Bernadette Meisel das Viadukt, nach New Yorker Vorbild, als Raum, in dem das gemeinsame Schaffen im Fokus steht und das künsterliche Potenzial der Stadt sich entfalten kann. Heute hat sich die offene, für Künstler*innen jeglichen Backgrounds buchbare, Werkstatt zu einer der wichtigsten ihrer Art entwickelt und trägt dazu dabei, dass das künstlerische Verfahren des Siebdrucks, durh welches besonders Andy Warhol Bekanntheit erlangte, neben den Kunstmetropolen der Welt auch in Wien mehr Beachtung erfährt. Das geschieht vor allem auch durch jährliche Vernissagen, besonders im Zuge des Viadukt Edition Residenz Programms, im Zuge dessen Künstler*innen ohne Vorkenntnisse eingeladen werden, den Siebdruck zu erlernen und für mehrere Monate betreut in der Werkstatt zu arbeiten. Vergeben werden diese sogenannten "Residencies" durch eine Expertenjury. Am Ende werden die entstandenen Arbeiten in dem an die Werkstatt angeschlossenen Galerieraum präsentiert und können auch über den Online-Shop erworben werden. Seit 2019 werden vor allem Frauen ab 40, die sich in der Kunstwelt etablieren wollen, ermutigt, weiter an ihrer Karriere zu arbeiten. Für 2021/22 ist Sophie Dvorak als Resident Artist ausgewählt. Dieses Jahr dürfen wir uns noch auf die Ausstellung von Käthe Schönle freuen, sie war Artist in Residence im Jahr 2020. Ab 12.06.21 werden ihre Werke in der Gumpendorferstraße ausgestellt.

KUNSTLIEBHABER*INNEN AUFGEPASST!

Im Zuge der Viadukt Special Edition lädt das Viadukt ausgewählte Künstler*innen wie Elisa Alberti ein, um einen Siebdruck im Format 70 × 50 cm zu entwerfen und gemeinsam umzusetzen. Erhältlich sind diese dann in limitierter Auflage vor Ort in der Gumpendorferstraße, sowie online. Ziel ist es zeitgenössische und zugleich leistbare Kunst für zu Hause anbieten zu können und Kunstinteressierten mit unterschiedlichen Budgets künstlerisch wertvolle, schöne und hochwertige Drucke anbieten zu können. Vom mittelformatigen Druck in Auflage ungerahmt um € 190,-zu Unikatarbeiten um rund € 1.000,-sind diese Contemporary Art Werke von österreichischen und internationalen KünstlerInnen vor Ort erhältlich.

Mehr Informationen über diesen besonderen Kunstraum, Workshops, Ausstellungen, Buchungen und mehr findet ihr auf viadukt.at

Bild 64_KaetheSchoenle_©CatiDonner.jpg
Viadukt Künstlerin des Jahres 2020 Käthe Schönle stellt ab 12.06. in der Gumpendorferstraße aus. © Cati Donner