Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 25.03.2019

Coole Küchen: Emotion trifft Technik

Küchenmesse in Köln.Bei „Living Kitchen“ ­präsentierten mehr als 200 Aussteller Top-­Küchen-Neuheiten. look! stellt die besten Trends vor: edle dunkle Fronten und das Revival der Landhausküche. Immer dabei: smarte Technik vom Feinsten!

Bild 1903_O_Wohnen_Kuechen_moduc3mip3_0037.jpg
Feinster Stein, dunkles Holz, perfekte Lösungen: die MODULNOVA-­Küchen sind eine Investition wert! Gesehen bei Bruckmüller Wohnen in Wels. © MODULNOVA

Der Trend geht in die Verlängerung – Küchen sind stylischer und gemüt­licher Mittelpunkt eines modernen Heims. Edle Formen sprechen die Sinne an und smarte Technik erleichtert das Leben. Die Kölner Küchenmesse „Living Kitchen“ zeigte auch heuer wieder zahlreiche Neuheiten. look! präsentiert die Top-Trends.


Wegweisend ist – wie bei der „Living Kitchen“ zu sehen war – die Farbwahl: Bei schlichten, reduzierten Designs ­stehen nun dunkle Farben im Fokus. Ob Schwarz, Dunkelbraun oder Grau – die Küchenhersteller zeigen sich 2019 von ihrer düster-eleganten Seite. Matt ­lackierte Töne verleihen der Küche einen eleganten Chic, während Hochglanz­modelle mit Anti-Fingerprint-Beschichtung für Liebhaber klassischer Küchen weiter­hin ein großes Thema sind.


Die Trends 2018 haben es bereits vorgemacht, und auch 2019 sind Naturtöne wieder en vogue. Eine besonders schöne Kombination ergeben dunkle ­Arbeitsplatten, Fronten aus Holz und dazu farbige Akzente bei der Dekoration – letztere passen gut zu dunklen ­Böden, anthra­zitfarbene Fronten harmonieren besser mit hellen Böden und Möbeln.


Bei kleineren Küchen sollte man nach wie vor zu helleren Naturtönen greifen, Fronten und Arbeitsplatten in Creme oder hellem Holz vergrößern den Raum optisch. Der Dunkel-Trend kann dennoch aufgegriffen werden, denn er beschränkt sich nicht auf die Küchen-Korpusse, sondern auch Griffe, Paneelsysteme, Sockel und Regale präsentieren sich in edlem Onyxschwarz.

Bild 1903_O_Wohnen_Kuechen_HAKA_Küche_Landhaus_1.jpg
Landhausküchen waren immer en vogue, doch jetzt erleben sie ein echtes Trend-Revival – in Pastelltönen, etwa in zartem Blau, wie hier von HAKA. © HAKA

Landhaus-Revival. Wer sich mit der dunklen Seite der Macht, ähm, Küche nicht ganz abfinden kann oder möchte und schon immer von einer Landhaus­küche geträumt hat, darf sich freuen: Ganz weit weg von der schweren „Eiche rustikal“ erlebt der ländlich-traditionelle Stil in unzähligen Farb- und Formvarianten seine Renaissance.


Dabei ist die moderne Stadtwohnung ebenso für den Küchenklassiker geeignet wie das gemütliche Bauernhaus. Je heller das Holz gewählt wird, desto mehr ­Scandi-Touch zieht ein, und je ausge­prägter die Holzwurmloch-Oberflächenoptik, desto auffälliger der „Shabby Chic“.


Besonders frisch sind die neuen Landhausküchen in zarten Blau- und Grüntönen. Kombiniert mit Tapeten in großformatigem Blumen- und Blattmuster, kann man die Natur in die eigenen vier Wände einziehen lassen.

Bild 1903_O_Wohnen_Kuechen_Lundhs Emerald kitchen worktop26.jpg
Mattes Schwarz und Anthrazit-Töne machen aus Küchen edle Living-­Bereiche. Bei der Lundhs Emerald®-­Küche gehen Farbe und Design eine perfekte Symbiose ein (Lehner Raumkonzept). © Lundhs

Die neuen Abzüge. Lange Zeit wurde ihnen keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt – jetzt werden Kochfeldab­züge fast schon in den Fokus gerückt! Sie sind fester Bestandteil einer Küche und halten diese frei von Dunst und Gerüchen. Viel Komfort bringen die revolutionären, direkt ins Kochfeld integrierten Muldenlüfter, die funktional und platzsparend sind und Kochgerüche dort absaugen, wo sie entstehen. Spannend ist, wie indi­viduell selbst eine solche (zugegeben: wichtige!) Kleinigkeit geplant werden kann: Ob in stylischen Knall­farben, in Schwarz, Kupfer und Gold oder das Material passend zu den Kochtöpfen – man darf sich austoben! Die klassische Abzugshaube hat aber bei weitem nicht ausgedient, sondern präsentiert sich vielmehr in coolen Farben und spannenden ­Designs. Mit ihr kann eine bereits bestehende Küche schnell aufgepeppt werden, ohne dass man gleich in eine neue Küchenlösung investieren muss.

Emotion trifft auf Technik. Fest steht, dass Wohnen, Kochen und Essen immer mehr zu einer Einheit verschmelzen, manche Küchenschränke und -möbel würde man fast schon im Wohnbereich vermuten. Gleichzeitig wird die Technik ständig verbessert. So stellen sich etwa manche Kühlschränke automatisch auf die jeweiligen Lebensmittel ein, passen Temperatur und Luftfeuchtigkeit an. Wem das noch nicht „smart“ genug ist, der kann sich über Kühlschrank-Kameras, integrierte Touchscreens, die als Familien-Organizer dienen, und kleine Computer, mit denen man Musik strea­men kann, freuen.


Witzige Idee: Samsung bringt Dating auf ein neues Level und fügt seiner „Family Hub“-Reihe eine Funktion hinzu, die den Inhalt des Kühlschranks fotografiert und mit der Software einen gleichgesinnten Partner mit ähnlichem Kühlschrank-Inhalt findet. So bekommt die Liebe, die durch den Magen 

Bild 1903_O_Wohnen_Kuechen_kitchen_19_009_036.jpg
Küchenhersteller nolte zeigte auf der „Living Kitchen“ in Köln, was die Trendfarbe Living Coral im Küchenbereich kann.© imm cologne / nolte