Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 12.08.2021

Dein Wien. Eine Liebeserklärung an unsere Stadt.

Welche Orte, Oasen oder Plätzchen in Wien verkörpern deiner Meinung nach den Lebensgeist der Stadt? Teilt eure Geheimtipps und versteckten Juwelen diesen Sommer entweder auf Social Media unter dem Hashtag #deinWien oder ladet sie direkt hoch. Hier findet ihr alle Infos:

Bild diesner_09_Chris Pichler_Narrenturm_010.jpg
Schauspielerin, Regisseurin, Sängerin Chris Pichler probt ihre Texte gerne bei einem Spaziergang im alten AKH. © Stefan Diesner

 

Wien ist die lebenswerteste Stadt der Welt, das belegen regelmäßige Top-Platzierungen in internationalen Rankings. Doch was macht die hohe Lebensqualität in der Donaumetropole aus? Neben dem kulturellen Angebot, den sozialen Errungenschaften und dem gut ausgebauten, öffentlichen Verkehr ist es vor allem die Vielfalt der Bezirke und Grätzeln, die das Leben in Wien so lebenswert macht. Ob auf der Donauinsel, im Freihausviertel, im MuseumsQuartier, am Brunnenmarkt oder in der Seestadt Aspern – die Stadt hat viele Gesichter und selbst Menschen, die schon seit Jahren hier leben, entdecken immer wieder neue Facetten. Im Rahmen der neuen Aktion „Dein Wien“ will das vormagazin die Vielfalt der Wiener Grätzeln vor den Vorhang holen!

So kannst du Mitmachen: 

Welche Orte, Oasen oder Plätzchen in Wien verkörpern deiner Meinung nach den Lebensgeist der Stadt? Teilt eure Geheimtipps und versteckten Juwelen auf Social Media unter dem Hashtag #deinWien oder ladet sie gleich unter diesem Link hoch. Unter den besten Beiträgen werden tolle Preise verlost – außerdem werden die besten Einsendungen Teil des  Fotobuches „Dein Wien“.

Geheimtipps
Bild diesner_290321_Thang de Hoo_007.jpg

Thang de Hoo, Belvedere 

„Mein liebster Platz in Wien ist das Belvedere. Am frühen Morgen mehr oder weniger alleine durch diese herrliche Parkanlage zu laufen und mitzuerleben, wie die Stadt allmählich erwacht, begeistert mich immer wieder. Zudem erinnert das Belvedere an die ereignisreiche Geschichte Österreichs und weist – vom oberen Belvedere aus – auf die moderne Gegenwart hin: den Hauptbahnhof. Besonders schön empfinde ich die Stimmung im Nebel“, so der Modedesigner.

© Stefan Diesner

 

Bild joham_060421_14_Michael Hatz_014.jpg

Michael Hatz, Allianz Stadion 

Vor 25 Jahren stand der gebürtige Wiener mit Rapid sensationell im Europacup-Finale der Cupsieger. „Ich habe viele Lieblingsplätze in Wien“, erzählt Michael Hatz, „auf der Mariahilfer Straße gibt es viele, auf der Höhenstraße und bei der Arena. Ich bin ja auch ein großer Musikfan.“ Trotzdem hat er sich für den Gerhard-Hanappi-Platz direkt vor dem Allianz Stadion entschieden. „Wenn ich da vorbeigehe, spüre ich die Kraft, die von diesem Verein ausgeht. Und ich denke immer wieder an die schönen Erlebnisse mit Rapid. Sie sind für mich unvergessen.“

© Stefan Joham

 

Bild diesner_300321_07_Susa Meyer_010.jpg

Susa Meyer, MuseumsQuartier

Die Schauspielerin und Sängerin liebt es, im MQ zu sein. „Eine Oase der Ruhe und unendlicher Kreativität. Entweder mit einem guten Buch auf einem der bunten Elemente die Zeit vergessen. Oder sich von all den fantastischen Institutionen inspirieren lassen. Das Leopold Museum, das mumok, die wunderbare Buchhandlung Walther König, der Fotoautomat und die Top-Gastronomie. Man wunderbar allein sein und sich gleichzeitig mit dem gesamten Kosmos verbunden fühlen.“

© Stefan Diesner

 

Bild diesner_09_Chris Pichler_Narrenturm_010.jpg

Chris Pichler, Narrenturm

Die Schauspielerin, Regisseurin, Sängerin und Sprecherin: „Das alte AKH mit seinen zehn ineinander übergehenden Höfen ist ein herrlicher Ort für mich, wo ich Text-brabbelnd herumstreune, zum Judasbaum, wenn gerade aus seinem Stamm (!!!) die Blüten prächtig sprießen, zum Grätzlgarten bis zum Narrenturm und seinen dunklen Geheimnissen, dort springe ich einmal närrisch in die Luft und weiter geht’s in den nächsten Hof.“ 

© Stefan Diesner

Bild diesner_120421_02_Julia Furdea_015.jpg

Julia Furdea, Prater 

„Egal, wie hektisch der Alltag ist, in wenigen Minuten bin ich mitten im Wald, genieße die Ruhe und tranke Kraft. Ich komme sehr gerne mit meiner Hündin Lumi in den Prater, erkunde die vielen Wege zwischen den Bäumen oder sehe ihr auf der Hundewiese beim Spielen zu. Letztens sind wir – mein Mann Christian, Lumi und ich – den Stadtwanderweg Prater gegangen und haben wieder komplett neue Dinge entdeckt“, erzählt die Puls4-Moderatorin, die die Natur liebt.

© Stefan Diesner

 

Bild schedl_300321_Dominic Heinzl_011.jpg

Dominic Heinzl, Nestroyplatz 

Zu seinen favorite places gehören der Pötzleinsdorfer Schlosspark, wo er täglich 10 km läuft, das Steirerstöckl, das Amador Restaurant sowie vor allem das Grätzl rund um den Nestroyplatz. „Ich liebe dieses mediterrane Flair mit all seinen Lokalen, Cafés und Geschäften. Hier gibt es einen türkischen Laden mit frischem Obst und Gemüse, den Eissalon Lemones Gelato, ein Mochi-Take-away und das Ramasuri“, erzählt der ATV-Society-Reporter und Moderator, für den Wien ohnehin die schönste aller Städte ist.

© Ludwig Schedl

 

Bild diesner_080421_02_Julia Brandner_005.jpg

Julia Brandner, Karmelitermarkt 

Julia Brandner liebt das Grätzl rund um den Karmelitermarkt, wo sie auch wohnt. Sie freut sich immer wieder sehr darauf, einen Kaffee im cafemima zu trinken. Bereits mit drei Jahren lernte sie lesen und schreiben. Bücher schreiben war ihr Kindheitstraum, den sich die 25-jährige nach einem abgeschlossenen Wirtschaftsstudium verwirklichte. „Aus Rot und Blau wird Lila“ ist ihr erstes Buch. Als Stand-up-Comedienne und Bloggerin ist sie nicht auf den Mund gefallen und jongliert gekonnt mit Rollenklischees.

© Stefan Diesner

 

Bild joham_060421_01_Niko Niko_023.jpg

Niko Niko, Stadtpark 

Der Modedesigner liebt zwar die Innenstadt und hier besonders den Graben, aber der Stadtpark gilt als sein absoluter Lieblingsplatz. „Ein Ort zum Entspannen, Leute beobachten oder Spaziergehen. Hier finde ich auch Inspiration. Außerdem verbinde ich mit dieser grünen Oase wunderschöne Erinnerungen. Die Jahreszeiten lassen sich besonders schön miterleben.“

©Stefan Joham

 

Bild Leser Marcel D.JPG

Leser Marcel D. 

„Der wunderschöne Garten des Belvedere.“

© privat

Bild Leserin Christine R.jpg

Leserin Christine R.

„Zauberwald. Der Teich am Himmel beim Oktogon.“

© privat