Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 20.11.2018

Der Alleskönner

Mit dem HR-V 1.6 i-DTEC schafft der ­japanische ­Premium­hersteller Honda den Spagat zwischen kom­fortabler ­Reiselimousine und praktischem Stadtflitzer. Von allem ein bisschen und von nichts zu viel – supersauber verarbeitet und extrem sparsam. Schaut Euch den an!

Bild 1810_w_Autotest_Honda.jpg
IHR AUFTRITT, BITTE! Wohlgeformter Citycruiser mit reichlich Platzangebot. © Bubu Dujmic

Der Neue kann sich sehen lassen: Die zweite Version des kompakten SUV setzt den Erfolg des bereits seit 1998 gebauten HR-V nahtlos fort. Die etwas erhöhte Sitzposition ist voll im Trend, genauso wie der sparsame (ca. 4,0 l/100 km!), aber trotzdem durchzugsstarke 1.6 i-DTEC Diesel mit 120 PS. Das Aggregat erfüllt die Abgasnorm Euro 6, der CO2-Ausstoß beträgt 108 g pro km – ist also steuer­schonend. Wer Selbstzünder nicht möchte, kann auch auf den 1,5 i-VTEC Benziner zurückgreifen. Den gibt es dann auch als Automatik, während der Diesel nur mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe auskommen muss. Alle Ausstattungs- und Motorvarianten kommen derzeit mit Vorderradantrieb.


Als „Urban SUV mit der Eleganz eines Coupés“ bezeichnet Honda den HR-V. Und das trifft’s ganz gut. In der Stadt fühlt er sich richtig wohl und bietet bis zu vier Fahrgästen bequem Platz. Für die Einkäufe stehen bis zu 470 Liter Raum zur Verfügung, die ­beladen werden können. Für die Shoppingtour zu zweit nach Udine lässt sich die serienmäßig asymmetrisch geteilte Rücksitzbank durch Umklappen auf bis zu 1.533 Liter vergrößern. Da glüht dann die Kreditkarte recht ordentlich.

Bild 1810_w_Autotest_Honda-7.jpg
Rotes Leder und Sonnendach machen gute Laune. © Bubu Dujmic

Coole Technik. Multimedial spielt der Honda HR-V alle Stückerln. Ab der Elegance-Ausstattung gibt es das Connect-Infotainment-­System (7-Zoll-Touchscreen, zusätzliche USB- und HDMI-Anschlüsse), 2-Zonen-Klimaautomatik, einen intelligenten Geschwindigkeitsbegrenzer, Lederlenkrad/-schaltknauf und Mittelarmlehne hinten sowie einen Fernlicht­assistenten. Die Top-Ausstattung Executive hat zudem ein schlüssel­loses Zugangssystem (Smart Entry & Start), Stoff-Ledersitze, LED-Scheinwerfer im Abblendlicht, LED-Tagfahrlicht, Panorama-Glashub- und -schiebedach, Privacy Glass hinten, die Connect-Navigation mit Digitalradio DAB+, Dachreling, Alarmanlage sowie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen an Bord. Die Innenspiegel blenden dann auch automatisch ab.
Fehlt nur noch die automatische Einkaufsfunktion im Display! Dann kann man die Einkaufstour auch ­bequem zu viert unternehmen!

Bild 1810_w_Autotest_Honda-1.jpg
EASY RIDER. Ergonomisch perfektes Cockpit mit Kopf- und Beinfreiheit. © Bubu Dujmic
Bild 1810_w_Autotest_Honda-4.jpg
GUT GEZEICHNET. Auch das Heck des HR-V kann sich sehen lassen. © Bubu Dujmic

Astrid Kiraly

ALL IN ONE – ONE FOR ALL

© beigestellt

 

Multiple choice. Von außen betrachtet ist der HR-V eine wohltemperierte Mischung aus schnittigem City-Flitzer und robustem Kraftpaket. Innen bietet er eine top ausgestattete Komfortzone. Dazu verfügt der Minivan über solide 120 Pferdestärken, umfassende Assistenzsysteme – und beim Kraftstoffverbrauch ist er ein Minimalist. Vernunft ohne Wenn und Aber!

Tobias Oberzeller

FACETTENREICHER SPARMEISTER

© beigestellt

 

Idealtyp. Wer’s nicht weiß: HR-V steht für Hybrid Recreation Vehicle – auf gut Wienerisch: eierlegende Wollmilchsau! Das passt gut zu ihm. Er ist elegant, bequem, sparsam und flott zu bewegen. Das Fahrwerk ist komfortabel ausgelegt und dank leichtgängiger Servolenkung und Rückfahrkamera lässt sich der Honda  auch in engen Parkhäusern gut rangieren.