Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 21.09.2022

Deutsche Streaming-Stars

Die Trends bei der Nutzung von Social-Media-Kanälen durch die Generationen korrelieren mit der Art der Inhalte, die die Menschen bevorzugen, und mit dem, was sie sich von Online-Interaktionen versprechen.

Themen:
Bild 345345.jpg
© Unsplash

Social-Media-Nutzer aller Generationen fühlen sich zu visuellen Inhalten wie Bildern und Videos hingezogen. Dies hat zu einem Wachstum von visuell geprägten Plattformen wie YouTube, Instagram und Snapchat geführt, insbesondere bei jüngeren Generationen. Verschiedene Generationen fühlen sich zu verschiedenen Plattformen hingezogen, die mit der Art von Inhalten einhergehen, die die Menschen bevorzugen, und mit dem, was sie sich von ihrer Online-Zeit erhoffen. Für diejenigen beispielsweise, die sich für Poker online Spiele interessieren, ist Twitch besonders relevant.

Twitch wurde 2011 als Live-Streaming-Dienst mit Schwerpunkt auf Gaming und eSports gestartet. Innerhalb des ersten Jahres erreichte der Dienst 3,2 Millionen Nutzer pro Monat. Drei Jahre später übernahm Amazon Twitch für 970 Millionen Dollar. Heute hat Twitch 140 Millionen monatlich aktive Nutzer. Einer der Hauptunterschiede zwischen Twitch und anderen Plattformen ist das Live-Streaming. Live-Streaming ist mittlerweile ein großer Hype, weil es die Erfahrung zwischen dem Streamer und dem Zuschauer viel authentischer macht. Einer der Gründe, warum das Erlebnis authentischer wird, ist, dass die Streamer mit ihren Zuschauern in Echtzeit kommunizieren und interagieren können, anstatt erst eine Woche später auf einen Kommentar zu antworten.

Die Möglichkeiten, die Twitch bietet, sind enorm und haben nicht nur mit der Möglichkeit zu tun, die Entwicklung einiger der berühmtesten Pokerspiele zu verfolgen. Für die meisten Anfänger ist es von unschätzbarem Wert, alles, was am Pokertisch passiert, aus einem privilegierten Blickwinkel zu sehen und gleichzeitig die Erklärungen der Kommentatoren zu hören, die jedes Spiel begleiten. Twitch ist nicht nur eine Plattform für die Übertragung von Spielen, sondern auch ein digitales Schaufenster für einige der wichtigsten Pokerevents weltweit. Wir sprechen hier nicht nur von der Tatsache, dass Sie auf Twitch Live-Pokerspiele verfolgen können, sondern auch von der Möglichkeit, das gesamte Event live zu verfolgen. Twitch ist eine Plattform, die nicht nur von Pokerfans genutzt wird, um Live-Spiele zu verfolgen, sondern auch von professionellen Spielern, um ihre Gegner auf eine Art und Weise zu studieren, die nicht einmal von Angesicht zu Angesicht möglich ist. Die Übertragungen liefern einzigartige Aufnahmen von Gesichtern und Spielzügen, die für professionelle Pokerspieler von enormem Wert sind, da sie allein durch die Beobachtung der Körpersprache ihrer Gegner aus einem privilegierten Blickwinkel eine Menge Informationen gewinnen können. Angesichts all dieser Tatsachen ist es nicht verwunderlich, dass Deutschland einige berühmte Twitch-Streamer hervorgebracht hat.

Der beliebteste deutschsprachige Twitch-Streamer im 1. Quartal 2022 war Elias „Eliasn97“ Nerlich, der über 15,89 Mio. gesehene Stunden generierte, indem er eine Vielzahl von Spielen streamte, darunter Fortnite, Valorant und Among Us, sowie Just Chatting. Der FIFA-eSports-Spieler und Geschäftsführer der deutschen eSports-Organisation FOKUS CLAN steigerte seine Stundenzahl um 82 % und sprang seit Q4 2021 um drei Ränge nach oben. Darüber hinaus erreichte er im ersten Quartal 2022 den zweithöchsten Spitzenwert bei den Zuschauerzahlen unter den Top 100 - 115,57K Peak-Viewer verfolgten seine Übertragung des Fortnite-Turniers, das er in Zusammenarbeit mit dem Streamer Amar organisierte. Bei dem mit 20.000 Dollar dotierten Event traten 99 Teilnehmer in Trios an, die sich aus Streamern, ESports-Spielern und Fußballern zusammensetzten. Die Übertragung des Events durch Amar verzeichnete die höchste gleichzeitige Zuschauerzahl im deutschsprachigen Segment von Twitch in Q1 - 118K Peak Viewer.

An zweiter Stelle folgt der League of Legends-Streamer und eSports-Spieler Frederik „NoWay4u_Sir“ Hinteregger, der 11,25 Mio. gesehenen Stunden erreichte und damit einen Zuwachs von 58,2 % gegenüber dem Vorquartal verzeichnete. Er streamt hauptsächlich League of Legends und gilt als der größte LoL-Streamer in Deutschland.

Der Spitzenreiter des letzten Quartals, Marcel „MontanaBlack88“ Eris, landete auf dem dritten Platz mit 9,16 Mio. gesehenen Stunden, was 67 % weniger ist als seine Zuschauerzahl in Q4 2021. Er erreichte auch den dritthöchsten Spitzenwert in den Top 100 - 111,6K gleichzeitige Zuschauer verfolgten seinen Stream des 6000€ Mario Kart Streamer-Turniers, das von Streamer Flying Uwe organisiert wurde.

Bild 67867.jpg
© Unsplash

Zu den übrigen Streamern in den Top 10 der meistgesehenen deutschsprachigen Twitch-Creators in Q1 2022 gehören Trymacs, GRONKH, Amar, Dhalucard, GronkhTV, Bonjwa und MckyTV.

"MontanaBlack88" war seit 2018 der meistgesehene deutscher Twitch-Streamer. Scheinbar aus dem Nichts hat er Twitch-Megastars wie Michael „shroud“ Grzesiek überholt und war im September 2019 der meistabonnierte Kanal auf der Streaming-Plattform. Aber die Online-Persönlichkeit hat sich tatsächlich seit 2009 auf YouTube an die Spitze gearbeitet. Der deutsche Streamer hat in seinem Heimatland seit Jahren eine unglaubliche Karriere als beliebter YouTube-Star hingelegt und nutzt seine schwierige Herkunft, um Millionen zu inspirieren. Der Twitch-Star spielte zunächst Spiele wie Call of Duty und sogar Nintendos Mario Kart-Serie. Sein Fokus auf Fortnite und FIFA im Jahr 2019 hat jedoch dazu beigetragen, seine Twitch-Zuschauerschaft zu festigen. Seine intensive Persönlichkeit und seine Wutausbrüche während der Spiele sind bei seinem Publikum sehr beliebt. Das wirkliche Wachstum des deutschen Senders zeigte sich in seinen Stream-Zuschauerzahlen, als er im Dezember 2018 von 5.000 Zuschauern auf 20.000 anstieg und dann im Jahr 2019 konstant 40.000 Zuschauer pro Sendung gehalten hat.

Eine weitere Erfolgsstory ist Antonia "Reved" Staab (22), die derzeit die meistgesehene Streamerin auf dem deutschen Twitch und eine der größten deutschen Streamerinnen überhaupt ist. Dabei ist sie erst seit drei Jahren aktiv am Streamen. Alles begann 2015 als Reved ihr erstes Video auf YouTube hochlud, damals noch unter dem Namen Luffy. Sie wollte dort hauptsächlich Minecraft zeigen, aber auch Minispiele wie Mario Party. Im selben Jahr eröffnete Reved auch ihren Twitch-Kanal, streamte dort aber nur selten. Das alles änderte sich jedoch im Jahr 2019. Anfang 2019 zog Reved zusammen mit den Streamern Noah „Half-Twin“ Pfeifer und Colin „NotColln“ auf die portugiesische Halbinsel Madeira. Dort bildeten sie zusammen mit dem bekannten deutschen Streamer Simon „Unge“ Wiefs die „Schwinsel Gang“. Reved gilt mittlerweile als Variety-Streamerin, die gerne Casual Games aller Art zeigt und großen Wert auf ihre Community legt. Sie streamt etwa dreimal pro Woche, und die Clips aus den Streams werden dann in Form von „Best-ofs“ auf YouTube hochgeladen.

Auch tarik zählt zu den beliebtesten Streamern auf Twitch. Wenn Sie ein Fan von CS:GO oder von eSports im Allgemeinen sind, kennen Sie den Profispieler und Twitch-Streamer Tarik „tarik“ Celik wahrscheinlich schon länger. Das türkisch-amerikanische Counter-Strike-Wunderkind dominierte jahrelang die kompetitive Szene des FPS-Spiels und spielte für mehrere Vereine wie Cloud9, Evil Geniuses und OpTic Gaming. Celik hat seine große Fangemeinde aus CS:GO in ein riesiges Publikum auf Twitch als Streamer verwandelt, wo er jetzt über 2 Millionen Follower hat. Anfang 2022 beendete tarik seine Wettkämpfe in Counter-Strike, um sich ganz dem Streaming zu widmen, und jetzt hat er sich mit einem der größten eSports-Clubs der Welt zusammengetan.

Die jüngsten Zuschauerzahlen von Twitch selbst sollten als gutes Zeichen für Streamer gewertet werden, die auf Twitch zu Stars werden wollen. Berichten zufolge stieg die Gesamtzuschauerzahl im Jahr 2021 um etwa 45 %, was enorm ist, wenn man bedenkt, wie beliebt Twitch bereits ist. Wenn die Plattform immer noch so viele neue Zuschauer anziehen kann, dann haben neue Streamer immer noch eine Menge potenzieller neuer Fans da draußen. Selbst wenn große Streamer zu YouTube abwandern und damit ihre Fans zum Wechsel der Plattform ermutigen, können die neueren Nutzer von Twitch dazu beitragen, den Ruhm einer anderen Streaming-Generation zu begründen.

Streamer kommen und gehen natürlich immer, aber mit Faktoren wie diesen könnte Twitch in den kommenden Jahren einen viel dramatischeren Wandel als üblich erleben. Wenn man bedenkt, wie Pokimane, xQc und andere große Streamer in der jüngeren Vergangenheit die Möglichkeit eines Rücktritts erörtert haben, scheint es, als ob es bei Twitch jederzeit zu größeren Veränderungen kommen könnte. Twitch wird immer einen Kreis von Top-Entertainern haben, aber dieser Kreis von Entertainern könnte bald ganz anders aussehen, wenn YouTube mehr Streamer anzieht und Twitch-Metas bestimmte Schöpfungen populärer machen. Im Moment sollten Streaming-Fans ein Auge auf Veränderungen innerhalb der Twitch-Community haben.