Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 18.08.2019

Die 50-30-20 Regel in der Beziehung

Die 50-30-20 Regel hilft dir die rosarote Brille abzulegen und dich auf die wesentlichen Dinge im Leben zu konzentrieren. Außerdem hast du deine Finanzen im Überblick und kannst richtig einsparen!

Bild iStock-1026721734.jpg
© iStock by Getty Images

Rosarote Brille

Zu Beginn einer Beziehung möchten wir jeden wachen Moment mit unserem neuen Partner verbringen. Wir hören auf, mit unseren alten Freunden zu kommunizieren und vernachlässigen unsere Familie, damit wir immer für gemeinsame Aktivitäten mit der besseren Hälfte Zeit haben. Das ist besonders am Anfang sehr üblich, da wir noch von unserer rosaroten Brille geblendet sind. Wir wollen unser Gegenüber besser kennenlernen und so oft wie nur möglich sinnliche Zärtlichkeiten austauschen. Doch wann wird es zu viel? 

Die goldene 50-30-20 Regel!

Die 50-30-20-Regel ist die ideale Aufteilung deiner Freizeit: Du solltest nicht mehr als 50 Prozent mit deinem Partner verbringen! 30 Prozent der Zeit sollte in Freunde und Familie investiert werden. Die übrigen 20 Prozent sind reine „Ich-Zeit“.

Sisters before misters!

Wenn du zu viel Zeit mit deinem neuen Partner verbringst, riskierst du, die Beziehung vorzeitig zu beenden, deine Freunde zu entfremden und ein bisschen deine eigene Identität zu verlieren. Wenn die Dinge klappen, habt ihr in Zukunft genug Zeit, die ihr gemeinsam verbringen könnt. Und wenn es nicht klappen? Du wirst immer froh sein, dich an deine besten Freundinnen wenden zu können! 

Bild iStock-995688164.jpg
© iStock by Getty Images

Dieses einfache System hilft nur in Sachen Beziehung! Auch bei der persönlichen Budget-Regelung wirkt das Konzept wahre Wunder!

Sparen mit der 50-30-20 Regel 

Wer kennt es nicht: die monatlichen Fixkosten wie Miete, Handyrechnung, Auto, Heiz- und Warmwasserkosten, etc... Diese Grundbedürfnisse werden zu Rechnungen, die unbedingt bezahlt werden müssen um zu überleben. Wie soll man da noch an Altersvorsorge, Urlaub oder Geburtstagsgeschenke denken? Und was passiert, wenn plötzlich ein Notfall eintritt? 

Die richtige Aufteilung

Die Hälfte des Gehalts, 50 %, geht für das Lebensnotwendige weg – damit sollten erstmal alle Fixkosten abgedeckt werden. Die 30 % sind für die Luxusbedürfnisse da. Dieses Geld kann in Urlaub, Shopping, Netflixabo und Freizeitaktivitäten investiert werden. Die restlichen 20 % werden gespart und dienen bei finanziellen Notfällen wie eine unvorhergesehene Autoreparatur, eine hohe Nachzahlung an das Finanzamt oder plötzliche Arbeitslosigkeit.

Bild iStock-1040557632.jpg
© iStock by Getty Images