Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 19.03.2019

Entspannen im Mühlviertel

Warum Du dort Urlaub machen solltest

Es kann wunderschön sein – eine kurze Auszeit über das Wochenende: Einfach mal raus aus dem alten Trott und Neues entdecken. Gleichzeitig lässt der Stress nach und es gibt Raum zur Entspannung. In diesem Artikel stellen wir dir das Mühlviertel vor und zeigen, warum sich ein Wellness-Urlaub dort besonders lohnt.

 Die perfekte Unterkunft finden

Das Mühlviertel gehört zu Oberösterreich. Außerdem grenzt es direkt an Deutschland und Tschechien. Durch die zentrale Lage in Europa bist du mit dem Auto schnell hier. Die Landschaft ist geprägt von Wäldern, besonders dem Böhmerwald, von weiten Tälern und weiten Wiesen. Hier ist es zu jeder Jahreszeit schön, denn das Gebiet ist touristisch gut erschlossen. Nicht nur zum Skifahren ist die Region gut geeignet.

Aber wo kannst du übernachten? Das Angebot ist vielfältig und bietet für jeden Reisenden etwas. Gerade Wellness-Urlaub ist in dieser Region lohnend. Schließlich kannst du sowohl im Hotel als auch bei Ausflügen in der Natur entspannen. Eine besonders umfangreiche Spa-Landschaft findest du  im Hotel Almesberger. Das 4-Sterne-Haus umsorgt seine Gäste mit diversen Angeboten zur Entspannung und gibt Tipps für Ausflüge in der Umgebung.

 Wellness im Mühlviertel

Warum eigentlich Wellness? Ein Wellnessurlaub beschleunigt die Erholung von Stress und negativen Gedanken. Du kannst den Alltag hinter dir lassen und bekommst Ruhe zum Durchatmen. Diesen Entspannungszustand kannst du durch Massagen, Kosmetikanwendungen und Aktivitäten in der Natur noch verstärken. Du kommst mit mehr Resilienz zurück und fühlst dich rundum erholt.

Bild 1904_MuehlviertelBild 2.jpg
Das soll's sein! Entspannen bei einer Massage im Mühlviertel © pixabay.com

Aktiv und vital in Oberösterreich

 

Wem das jetzt zu langweilig erscheint, sollte seine Meinung noch einmal überdenken. Schließlich kannst du das Mühlviertel auch sehr aktiv erleben. Mit den folgenden Tipps kommst du zu einem rundum erholsamen Urlaub in Oberösterreich für Körper und Geist:

 

Schaubetriebe

 

Hast du schon mal Bier selbst gebraut? Hopfen angebaut? Oder Kräuter direkt vom Berg gepflückt? In der Granitlandschaft des Mühlviertels kannst du den Kräutern sogar beim Wachsen zusehen.

 

 

  • Beim Hopfenbauern Josef Reiter in Sankt Peter am Wimberg kannst du dich über den Hopfenanbau informieren. Schließlich ist Oberösterreich eine bekannte Bierregion. Gleichzeitig siehst du in der Schaubrauerei, wie der Hopfen mit Malz und Wasser zu Bier wird. Natürlich kannst du das fertige Bier auch verkosten.

 

Verkostungen regionaler Produkte werden an vielen Stellen im Mühlviertel angeboten. So kannst du die Region und ihre Traditionsbetriebe unterstützen.

 

 

Bild 1904_Muehlviertel_Bild 1.jpg
Eine kurze Auszeit im Mühlviertel kann wunderschön sein... © pixabay.com

Natur-Sehenswürdigkeiten erwandern

 Das Mühlviertel ist geprägt vom schönen Böhmerwald und weiten Tälern. Hier lässt es sich gut wandern. Für jeden findet sich hier die passende Strecke und gewandert werden kann das ganze Jahr. Das Burgmuseum Prandegg kann als Ziel einer Rundwanderung dienen. Gleichzeitig ist dieses historische Museum ein schönes Ausflugsziel für Familien. Hier wird das Leben im Mittelalter in und um Prandegg vermittelt.

 Im Mühlviertel gibt es viele Burgen, Schlösser und Aussichtsplätze. Viele laden zum Verweilen ein. Einige sind nur noch Ruinen und lassen den Wanderer erahnen, mit welcher Pracht sie einst über den Wäldern thronten. Die meisten Aussichtsplattformen sind gut gesichert und bieten einen Tisch zum Picknicken.

 Wer Tiere mag oder mit Kindern reist, kann zur Alpaka Farm in Ahorn wandern. Hier können die Kleinen die Tiere erleben und die Alpakazucht in Oberösterreich entdecken.

 

Sport

 Sport und Bewegung sind gesund. Wenn Du Nicole Trimmels Fitness-Tipps beherzigen, richtig ins Schwitzen kommen und dich auspowern willst, dann ist die ARENA in Bad Zell der richtige Ort für dich. In einer Halle befinden sich Tennisplätze, eine Eisstockbahn und eine Kletterhalle. Abgerundet wird das Angebot mit einer Saunalandschaft und gastronomischen Einrichtungen.

 Natürlich kannst du dir auch ein Fahrrad ausleihen und das Mühlviertel auf dem Sattel erkunden. Am besten leihst du dir ein Mountainbike, denn die Strecken sind anspruchsvoll. Dafür wirst du mit einem herrlichen Blick auf die Täler belohnt.

 Wer im Winter kommt, hat einige Pisten zum Ski fahren zur Auswahl. Mit einem Tagespass kannst du den ganzen Tag Abfahrten genießen. Etwas ruhiger geht es derweil auf den Langlaufstrecken zu. Diese sind weit verzweigt und laden dich in den winterlichen Böhmerwald ein. Viele Unterkünfte bieten auch geführte Schneeschuhwanderungen an.

 

Region erkunden

 Wenn dich doch mal die Lust auf Großstadt packt, bist du schnell für einen Ausflug in Linz. Die barocke Altstadt lädt zum Flanieren ein. Der Linzer Mariendom ist ein architektonisches Highlight und wartet darauf, von dir entdeckt zu werden.

 Genauso schnell bist du in der tschechischen Stadt Krumau. Das Schloss der Stadt gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Auch Kunstliebhaber kommen in der Krumau auf ihre Kosten, befindet sich hier doch das Egon Schiele Art Centrum mit seinen regelmäßigen Ausstellungen.

 

Fazit

Das Mühlviertel in Oberösterreich ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die Naturparks rund um den Böhmerwald bieten Erholung. Trotzdem kannst du schnell die Städte Linz und Krumau erreichen, um dort einen Stadtbummel zu machen. Die Region ist von traditionellen Unternehmen geprägt und versprüht dadurch einen besonderen Charme.