Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 09.05.2022

Innsbruck - eine Stadt, die man nicht nur mit dem Wintersport verbindet

Innsbruck ist die Hauptstadt des Bundeslandes Tirol und gilt als Hauptstadt der Olympischen Winterspiele. Die Stadt liegt im Zentrum der Ostalpen am Ufer des Inns. Die nächstgelegenen Pisten sind das Karwendelgebirge mit der höchsten Erhebung Birkkarspitze, wo heute gerne sowohl Touristen als auch Einheimische Ski fahren.

Themen:

Innsbruck ist nicht nur ein bedeutendes Sport-, sondern auch ein Touristenzentrum. Jedes Jahr kommen viele Touristen in die Stadt, die die Möglichkeit haben, die Farbe der Stadt zu genießen und verschiedene herausragende Orte zu besuchen. Alle Besucher der Stadt, die gerne im Casino Online spielen, können eines der schönsten Casinos der Welt besuchen, und Shopping-Begeisterte sollten unbedingt die Herzog-Friedrich- und die Maria-Theresien-Straße besuchen. Diejenigen, die mehr über die Geschichte der Stadt erfahren möchten, können die Hofkirche mit dem Grabmal Kaiser Maximilians I. besuchen, der im 16. Jahrhundert Österreich, Deutschland und das gesamte Heilige Römische Reich regierte.

Casino Innsbruck als toller Ort für Glücksspieler

Das Casino Innsbruck befindet sich neben dem Hotel der Welthotelmarke Hilton und zeichnet sich durch originelle Architektur und nicht weniger extravagantes Interieur aus. Es wurde 1992 eröffnet. Diese Spielbank ist das jüngste der österreichischen Casinos und hat sich sofort in Touristen aus Deutschland, Italien, der Schweiz und Westösterreich verliebt. Da nur Erwachsene im Casino spielen können, ist ein Ausweis erforderlich. Beim Betreten der Spielhalle gilt eine Kleiderordnung: Männer müssen ein Jackett tragen und Frauen können ihr Outfit frei wählen. Aber zerrissene Jeans und Trainingsanzüge sind nicht akzeptabel.

Bild shutterstock_605080553.jpg
© Shutterstock

Die Besucher werden von einem Personal von 150 Personen bedient. In der klassischen Halle gibt es 22 Tische und mehr als 200 Spielautomaten. Die Besonderheit des Innenraums besteht darin, dass er mit Max Weilers Kunstwerk "Joyful Composition" dekoriert ist. Spieler haben die Möglichkeit, ihr Glück ab 11 Uhr im Erdgeschoss zu versuchen, wo der Jackpot arbeitet.

Die Spielhalle veranstaltet oft solche Veranstaltungen wie Konzerte, Festivals, Shows, Modeferien. Jeden Freitag finden hier Spielturniere statt. Und es gibt auch die Möglichkeit, während der Ziehung verschiedene Überraschungen und Preise zu gewinnen. Die Institution kann auch einen originellen Junggesellinnenabschied für zukünftige Bräute organisieren.

Skitourismus: Die Alpen locken jeden

Dank der längst geschaffenen Infrastruktur für den Wintersport war Innsbruck in den 1960er- und 1970er-Jahren Austragungsort der Olympischen Winterspiele und der Winteruniversiade. Im 21. Jahrhundert gelang es der Stadt, Schauplatz der Spiele der Eishockey-Weltmeisterschaft zu werden, um die Olympischen Jugend-Winterspiele auszurichten.

Innsbruck ist von Skigebieten mit hervorragender Infrastruktur und einem breiten Sportangebot umgeben. Besucher der Stadt können mit dem Bus eines der acht Gebiete des Skigebiets besuchen. Im Allgemeinen beträgt die Länge aller Loipen über 280 km, darunter sowohl Kinder- als auch ziemlich komplexe Loipen.

Jedes Resort bietet seinen Gästen Ski- und Snowboardschulen sowie Kinderbetreuung. Verschiedene Cafés, Nachtclubs und Hallenbäder ermöglichen es den Besuchern, sich nach einem anstrengenden Skifahren in ihrer Freizeit zu vergnügen. Aber nicht nur im Winter gibt es Touristenströme, sondern auch im Sommer.

Shoppingtour durch Innsbruck

Neben der Möglichkeit, die Alpenkulisse zu genießen und im wunderschönen Casino sein Glück zu versuchen, haben Gäste der Stadt die Möglichkeit, ihre Garderobe mit wunderschönen und hochwertigen Dingen aufzufüllen. Die Stadt hat zwei Straßen, nämlich Maria-Theresien-Straße & Herzog-Friedrich-Straße, die sowohl architektonisch als auch in Bezug auf Einkaufsmöglichkeiten sehr interessant sind.

Wer schöne Stickereien, Porzellan, Spitzen sucht, sollte unbedingt in die Friedrichstraße gehen. Es gibt auch ein Geschäft des Familienunternehmens Frey Wille, in dem man Luxusschmuck sowie Gürtel, Uhren, Taschen und Krawatten kaufen kann. In der Maria-Theresien-Straße befinden sich die wichtigsten Einkaufszentren der Stadt, in denen man Produkte der bekanntesten Hersteller von Schuhen, Accessoires und Kleidung kaufen kann.

Bild shutterstock_653314861.jpg
© Shutterstock

Innsbrucker Einkaufspassagen, die zum Shoppen ein Muss sind:

  • Kaufhaus Tyrol: Dieses luxuriöse Gebäude mit riesigen Spiegelfenstern wird die Aufmerksamkeit der Stadtgäste auf sich ziehen. Im Inneren gibt es mehr als 50 Geschäfte für Schuhe, Kleidung, Accessoires, Haushaltswaren, eine Buchhandlung, Parfums, Kosmetika und natürlich Restaurants und Cafés.
  • Arkadenhof: Dieses Einkaufszentrum bietet alles, was das Herz begehrt: von Abendgarderobe bis Antiquitäten. Lederwaren, handgemachte Kosmetik, Bücher, Kinderkleidung, Gemälde und Skulpturen werden hier auch verkauft.
  • Einkaufszentrum DEZ: Im Inneren gibt es Hunderte von Geschäften und Boutiquen, in denen man alles finden kann, was man sich vorstellen kann: den besten Schmuck Europas, Kleidung und Schuhe von Weltmarken sowie Koffer, Taschen, Haushaltswaren und handgemachte Süßigkeiten. Hier gibt es auch einen Kinderspielplatz, ein Fitnesscenter, Restaurants und Cafés.

Egal welches Ziel der Gast der Stadt Innsbruck hat, er wird es auf jeden Fall erreichen.