Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 03.04.2019

Österreich ist HAPPY

Der „World Happiness Report“ der Vereinten Nationen zeigt, in welchen Ländern die Menschen am glücklichsten sind. Österreich liegt im Ranking von 156 Staaten auf Platz 10.

Seit 2012 beschäftigen sich die Vereinten Nationen mit dem globalen Glück. In 156 Ländern werden alljährlich Befragungen zu Arbeitszufriedenheit, Sicherheitsgefühl, zur persönlichen Freiheit bis hin zur Qualität der Regierung durchführt. Die Ergebnisse sind im „World Happiness Report“ nachzulesen, der heuer Ende März veröffentlicht wurde.

Gleich vorweg: Österreich schneidet abermals exzellent ab. Wir liegen auf Platz zehn, eine Verbesserung um zwei Positionen gegenüber 2018. Damit haben wir Australien aus den Top Ten auf Platz 11 verdrängt.

Auch Deutschland und die USA reihen sich abegeschlagen hinter Österreich ins Ranking. Unsere Nachbarn müssen sich mit Patz 17 zufrieden geben, die Vereinigten Staaten rangieren auf Platz 19. – Schlusslichter sind kriegsgebeutelte Länder wie Südsudan (165), die Zentralafrikanische Republik (1155) und Afghanistan (154).

Glückliche Finnen. Sieger ist zum zweiten Mal en suite Finnland, generell punkten die skandinavischen Staaten im diesjährigen „World Happiness Report“ wieder mit Spitzenplatzierungen: Dänemark bilanziert auf Platz 2, gefolgt von Norwegen vor Island.

Warum Finland abermals die Nummer 1 im Glücks-Ranking ist, liegt, so Experten, auf der Hand: sowohl das soziale Sicherungsnetz (inklusive erfolgreicher Bekämpfung von Obdachlosigkeit) sowie das Bildungssystem und die Gleichstellung der Geschlechter funktionieren zur vollsten Zufriedenheit der Bevölkerung.

 

Glück als wichtige Maßeinheit. Initiator für den jährlichen UNO-Glücksreport war das kleine buddhistische Himalaya-Königreich Bhutan, das im Jahr 2008 als erste Nation das Glück der Bevölkerung (Bruttonationalglück) als Staatsziel in die Verfassung aufnahm. Drei Jahre später schlug der Premierminister des winzigen Landes den Vereinten Nationen einen Welttag des Glücks vor – damit erhielt Glück als Maßeinheit eine internationale Dimension.

Experten sind sich einig, dass das Glück der Nationen ein wichtiger Faktor ist, denn es reiche nicht aus, den Wohlstand einer Gesellschaft am Bruttoinlandsprodukt zu messen. So heißt es auch im „World Happiness Report“, dass die Politik überall auf der Welt stärker berücksichtigen solle, was die Menschen unter Glück verstehen. Denn glückliche BürgerInnen sind engagierter und produktiver.

 

EINE GANZE AUSGABE VOLL GLÜCK!

Unser Jubiläums-Heft haben wir den Thema Glück in vielen Facetten gewidmet. Jetzt reinlesen!

Ab sofort in Eurer Trafik DAS LOOK! GEBURTSTAGS-HEFT!