Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 25.05.2022

Raus aus Hotel Mama, rein ins eigene Apartment!

In den STUWO Apartments in ganz Österreich erwartet Studierende leistbarer Wohnraum mit allem, was dazu gehört.

Bild stuwo.JPG
In den STUWO Wohnheimen vernetzen sich Studierende mit Gleichgesinnten aus der ganzen Welt. © Häusler

Wenn MaturantInnen und Studierende auf der Suche nach den eigenen vier Wänden sind, spielen mehrere Faktoren eine Rolle bei der Wohnraumwahl. Modern, leistbar und mit guten Verbindungen zu Universitäten, Fachhochschulen und dem urbanen Leben soll das neue Zuhause sein. Neben einer eigenen Wohnung entscheiden sich junge Studierende daher am zweithäufigsten für Studentenheime als beliebtesten Wohnraum. Die meist bereits möblierten Apartments mit All-In-Preisen bieten zahlreiche Vorteile zu anderen mietbaren Unterkünften. So muss man keine Möbel, wie Bett, Schreibtisch, Schrank oder Küche kaufen, sondern kann bequem und unkompliziert einziehen und sich das Geld für diese großen Einrichtungsgegenstände sparen.

Der gemeinnützige Studentenheimbetreiber STUWO bietet neben möblierten Zimmern auch unterschiedliche Apartment-Kategorien ab 335€ pro Monat (inklusive Heizung, Warmwasser und Strom), eine kostenlose, regelmäßige Zimmerreinigung sowie unlimitiertes Highspeed WLAN. Außerdem sind in den Wohnheimen vielseitige Freizeitangebote, wie kostenlose Fitness- und Wellnessbereiche, Sauna, Party- und Musikproberäume oder Learning- und Gaming-Lounges inkludiert. Zusätzlich punkten viele der österreichweit 21 Häuser mit Dachterrassen, Gärten oder begrünten Innenhöfen. In manchen STUWO Heimen sind auch Haustiere, wie Hunde oder Katzen, erlaubt.

Wer auf der Suche nach einem neuen Zuhause ist, kann bei STUWO rasch und unkompliziert einziehen und auch neue Freundschaften mit internationalen Studierenden aus knapp 100 Nationen knüpfen. Ganz einfach auf www.stuwo.at eines der 21 Wohnheime in Wien, Graz, Linz, Innsbruck, Villach, Krems oder Lambach auswählen, buchen und im neuen Zuhause ankommen. So kann das neue Semester entspannt beginnen!