Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 27.03.2018

Rezepttipp: Matcha Törtchen

Diese süße und unkomplizierte Köstlichkeit eignet sich perfekt für den Osterbrunch!

Bild KISSA TEA_Matcha Törtchen (5).jpg
Wir wollen Matcha Törtchen für den Osterbrunch! © KISSA

Matcha schmeckt nicht nur als Drink super lecker, wir können daraus auch leckere Törtchen zaubern! Mit dem KISSA „Matcha for Cooking“ bereiten wir sogar Vor-, Haupt- und Nachspeisen zu. Dieses grüne Törtchen eignet sich perfekt für die bevorstehenden Feiertage und bringt Farbe auf unseren Ostertisch. Die benötigten Zutaten stehen schon auf unserer Einkaufsliste und wir können euch natürlich das begehrte Rezept nicht vorenthalten:

 

Bild KISSA TEA_Matcha Törtchen (3).jpg
Die süße Köstlichkeit: Matcha Törtchen. © KISSA

Zutaten:

 

Für den Boden:

2 Eier

Prise Salz

50g Zucker

50g Weizenmehl

1 Päckchen Vanillepudding

1 TL Backpulver

Prise Zimt

 

Für die Füllung:

1 Glas Apfelmus

150g Magertopfen

20g Staubzucker

2 Blatt Gelatine

100g Schlagobers 1

Päckchen Vanillezucker

1 gestrichener EL Matcha

 

Für die Deko:

100ml Schlagobers

1 Päckchen Vanillezucker

1 gestrichener EL KISSA Matcha for Cooking

 

Für den Boden das Backrohr auf 180°C (Ober-Unterhitze) vorheizen. Die Eier trennen das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Eigelb verquirlen und unter die Eiweißmasse rühren. Mehl, Backpulver, Zimt und Vanillepudding in eine andere Schüssel geben, mischen und sieben. Die Mehlmischung unter die Eimasse heben. 

Springform (16 cm Durchmesser) einfetten und den Teig auf zwei Portionen für jeweils 15 Minuten backen. Die Böden auskühlen lassen und waagrecht halbieren.

Topfen und Staubzucker für die Füllung glattrühren. Dann das die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und in einem Topf unter ständigem Rühren auflösen. Gelatine in die Topfenmasse geben. Schlagobers und Vanillezucker steif schlagen und unter die Topfenmasse heben. Matcha sieben und zum Schluss hinzufügen.

Die Torte nun stapeln und zuerst den ersten Boden in die Form legen. 1/3 der Topfencreme und 2EL Apfelmus auf dem Boden verteilen und glattstreichen. Den zweiten Boden stapeln und wieder mit Creme bestreichen. Diesen Vorgang zweimal wiederholen und mit dem Boden abschließen. Nun die Torte mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Tag Schlagobers und Vanillezucker steif schlagen und gesiebten Matcha unterrühren. Die Torte aus der Form lösen und mit der Masse bestreichen. Zum Schluss noch nach Belieben verzieren.

 

Fertig ist das feine Törtchen!

Bild KISSA TEA_Matcha Törtchen (4).jpg
So vielseitig ist Matcha! © KISSA