Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 11.07.2019

Tipps zum Verlieben: Berührungen

Berühren Sie Ihren Partner, aber unschuldig. Schaffen Sie es, zärtlich zu sein, ohne dass er es sofort als erotisches Vorspiel versteht?

Bild iStock-964429020.jpg
©iStock by Getty Images

Was glauben Sie, warum Amerikanerinnen und Amerikaner so auf „Hugs“, auf Umarmungen, stehen und indische Guru-Frauen ständig Menschen umarmen? Weil das Kraft gibt und Bindung schafft. Und den Glauben an die Liebe auf ein festes Fundament stellt. Beim Stillen werden, ähnlich wie beim Geburtsvorgang, Hormone freigesetzt. Darunter das Bindungs- oder Kuschelhormon Oxytocin. Oxytocin schafft auf geheimnisvolle Weise Bindung. Und warum sollten Sie sich das nicht ab sofort zunutze machen? Ihr Partner fühlt sich mehr zu Ihnen hingezogen, wenn Sie ihn unaufgeregt in den Arm nehmen und ihn einfach halten.

 

 

 

Bild iStock-539821304.jpg
©iStock by Getty Images

Nicht vergessen: Erst wenn Sie entspannt sind, mit dieser Rezeptur loslegen! Haben Sie keine Angst vor Berührung! Der angeborene menschliche Brutpflegeinstinkt macht’s möglich, dass Sie diesen Trumpf natürlich ausspielen. Anfangs werden Sie sich in einer ungewohnten Rolle wiederfinden. Keine Panik, er könne nur wieder Sex wollen! Berührung bindet und entspannt! Es beginnt beim Händchenhalten, Kraulen, Streicheln und endet wer weiß wo. Aber berühren Sie ihn bewusst ganz wertneutral und locker, mit einer Unbekümmertheit und nicht nur zielsicher vor dem oder beim Sex. So fördern Sie die positive Spannung. Dann ist der Fernsehabend auf der Couch auf einmal wie mit Weichzeichner entschärft. Und damit es leichter umzusetzen ist, denken Sie dabei an eine stolze kämpferische, aber liebevolle Raubkatze, die ihren Löwenmann mit zärtlicher Fürsorge bedenkt. Geht doch, den Partner ein bisschen beruhigend im Arm zu wiegen!

Worauf warten Sie noch: Stärken Sie Ihre Beziehung ab jetzt, hier und heute. Stillen Sie seine und Ihre eigene Sehnsucht nach Geborgenheit, indem Sie Ihre Partnerschaft durch bewusste, aber unschuldige Berührungen stärken.


Mehr Themen über Sex und Beziehungen findet ihr im Blog von Sexualtherapeutin Prof. Dr. Monika Wogrolly.