Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 22.01.2021

Wie nutzen Frauen heutzutage ihr Smartphone?

Lesen SIe hier alles darüber!

Bild shutterstock_1119976652.jpg
© Shutterstock

Schon längst nimmt das Smartphone im Alltag der meisten Menschen eine zentrale Rolle ein. Statistiken zufolge verbringen Erwachsene im Durchschnitt rund 3 Stunden am Tag auf dem Smartphone – zum Teil aber auch deutlich mehr. Die Rolle als Mittel zur Kommunikation per Anruf oder Messenger tritt dabei immer mehr in den Hintergrund. Nur rund ein Drittel der Zeit auf dem Smartphone wird mit dem Tippen von Nachrichten oder Telefongesprächen verbracht. Frauen nützen das Smartphone zwar mehr zur Kommunikation als Männer – trotzdem bleiben jeden Tag rund zwei Stunden übrig, die sie mit anderen digitalen Aktivitäten verbringen. Aber welche Aktivitäten sind das eigentlich?

Gaming

Bei der Nutzung von Smartphone-Spielen holen Frauen langsam aber sicher auf. Während Gaming früher vor allem als Männerbeschäftigung galt, spielen Frauen heutzutage fast ebenso viel wie Männer. Rund 20 Minuten verbringen sie im Durchschnitt am Tag mit Spielen auf dem Smartphone. Auch was die Art der Spiele angeht, nähern sich beide Geschlechter immer mehr aneinander an. So haben Slot Spiele mittlerweile auch zahlreiche weibliche Nutzer. Slots wie Starburst, Golden Fruits oder Palace of Treasures richten sich an Nutzer beider Geschlechter und auch Frauen scheuen sich heutzutage nicht mehr davor, Risiken einzugehen. Andere Genres, die besonders viele weibliche Gamer anziehen, sind Puzzlespiele und Fantasy-RPGs.

Soziale Medien

Die durchschnittliche Frau verbringt auch viel Zeit in sozialen Netzwerken: Durchschnittlich 45 bis 60 Minuten am Tag ist sie auf Plattformen wie Facebook, Instagram oder Snapchat unterwegs. Im individuellen Nutzungsverhalten gibt es allerdings große Unterschiede. Während die einen sich viel mit anderen Nutzern austauschen und soziale Kontakte pflegen, nutzen andere die sozialen Netzwerke vor allem zur Selbstdarstellung oder sehen sich vor allem die Inhalte anderer Nutzer an. Studien zeigen übrigens, dass die Nutzung von sozialen Netzwerken zur Kontaktpflege das Wohlbefinden erhöht, während sich passive Nutzungsweisen negativ auf die Psyche niederschlagen. Wie sich die Nutzung von sozialen Netzwerken auf die Lebensqualität auswirkt, ist daher auch von den persönlichen Vorlieben abhängig.

Filme und Videos

Vergleichsweise wenig Zeit verbringen Frauen damit, Videos und Filme auf dem Smartphone anzuschauen. Trotz der enormen Beliebtheit von Streamingportale wie Youtube, Netflix oder Twitch mag das überraschend erscheinen. Eine mögliche Erklärung ist, dass die Aufmerksamkeitsspanne bei der Nutzung von Smartphones relativ kurz ausfällt: Videos werden oft nur kurz angespielt und oft werden auch Teile übersprungen. Längere Filme werden offensichtlich immer noch am liebsten auf einem größeren Bildschirm angesehen –

auf dem Fernseher, dem Tablet oder dem Laptop etwa. Allerdings ist es gut möglich, dass in Zukunft mit der Ausbreitung schneller mobiler Datenverbindungen auch unterwegs öfters einmal Filme auf dem Handy angesehen werden.

Online-Shopping

Natürlich kommt das Smartphone auch gerne bei ausgiebigen Online-Shopping-Touren zum Einsatz. Die Apps von Amazon, Zalando oder Ikea sind auf zahlreichen Geräten vertreten und werden auch gerne genutzt. Die Zeit hierfür hält sich trotzdem in Grenzen – vor allem im Vergleich zu einem entspannten Bummel in der Innenstadt. Denn die Shopping-Apps sind darauf ausgelegt, den Kaufvorgang so schnell und einfach wie möglich zu gestalten. Das ist zum einen praktisch, führt zum anderen aber auch oft zu Spontankäufen, die später bereut werden. Apps zum Online-Shopping auf dem Smartphone sind also ein zweischneidiges Schwert – in der heutigen Zeit aber unverzichtbar.