Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 07.10.2019

Die Kraft der Mutigen

„Angst beginnt im Kopf. Mut auch.“, lautet das Motto der diesjährigen „Pink Ribbon“-Aktion der Österreichischen Krebshilfe. Brustkrebs-Patientinnen geben Frauen, die auch von der Diagnose betroffen sind, mit ihren Statements Hoffnung und Zuversicht. look! hat die Geschichten der Mutmacherinnen.

Bild 2019141 Mutmacherinnen-12.png
Vereint im Kampf gegen Brustkrebs. Wunderbar & bemerkenswert: Brustkrebs-Patientinnen, die anderen Frauen Mut machen wollen, mit den Geschäftsführerinnen der Österreichischen Krebshilfe, Doris Kiefhaber und Martina Löwe. © Sabine Hauswirth

Sie sind stark, sie sind mutig, sie sind zuversichtlich und hoffnungsfroh, sie lieben und sie werden geliebt, sie lachen und sie weinen, sie stehen mitten im Leben – und sie haben Brustkrebs.

„Ich hatte Glück im Unglück“, sagt Silvia (S. 22, o. l.). „Ich bekam dieses Jahr im Jänner die Diagnose Brustkrebs, dank Früherkennung habe ich aber keine Chemo gebraucht, sondern nur eine Operation und Bestrahlung.“ Bei der Krebshilfe holte sie sich Beratung und Unterstützung. „Und ich wurde Mitglied in der Facebook-­Gruppe ,Brustkrebs Österreich‘. So lernte ich wundervolle Frauen kennen, die sehr liebevoll miteinander umgehen, sich trösten, auffangen, aufmuntern, IMMER füreinander da sind und zu ganz engen Freundinnen wurden.“

Mutmacherinnen und ihr Motto

In enger Zusammenarbeit mit dieser geschlossenen Facebook-Gruppe, in der rund 600 Brustkrebspatientinnen aus Österreich Mitglied sind, lud die Krebshilfe Patientinnen ein, ihr persönliches „Durchhalte-Motto“ – ihren Mutmacher-Spruch – abzugeben. Innerhalb weniger Tage gingen mehr als 100 starke, berührende Statements ein. Silvias mutiges und kraftspendendes Credo lautet etwa: „Noch nie zuvor hat Leben so sehr an Bedeutung gewonnen, danke dafür!“

Schließlich wünschten sich die Frauen, dass ihre Mutmacher-Sprüche veröffentlicht werden. Im Rahmen der diesjährigen „Pink Ribbon“-Aktion stellt die Österreichische ­Krebshilfe nun alle Zitate auf ihrem Facebook-Profil „Pink Ribbon Österreich“ und auf pinkribbon.at vor.

Hilfe & Unterstützung

Hinter den Leitsätzen der an Brustkrebs ­erkrankten Mutmacherinnen stehen Schicksale, wie jenes von Andrea (Mitte r.): „Im Dezember 2012, zehn Tage vor Weihnachten, erhielt ich ­meine Brustkrebsdiagnose“, erzählt sie. ­Familie und Freunde kümmerten sich rührend um sie. Und auch Andrea wurde Mitglied der geschlossenen Facebook-Gruppe „Brustkrebs Österreich“. „Mittlerweile bin ich Moderatorin der Gruppe“, erzählt sie. „Und ich arbeite mit der Österreichischen Krebshilfe eng zusammen, um Patientinnen jene Hilfe und Unterstützung zu vermitteln, die sie brauchen.“ Ihr Motto: „Wir sind ­viele. Du bist nicht alleine.“

Bild Bildschirmfoto 2019-10-07 um 10.33.06.png
© Sabine Hauswirth

Vorsorgen!

Mehr als 5.000 ­Frauen erhalten pro Jahr in Österreich die Diagnose Brustkrebs. Die „Pink Ribbon“-Aktion soll, so Krebshilfe-­Geschäftsführerin Doris Kiefhaber, auf die enorme Wichtigkeit der regelmäßigen Vorsorge, auf die Mammografie, aufmerksam machen. Und zwar nicht nur im Brustkrebs-Monat Oktober, wenn u. a. eine riesige pinke Schleife auf dem Parlament hängt, sondern das ganze Jahr über. Deshalb gibt es neben der „Pink Ribbon“-Tour zahlreiche Veranstaltungen zum Thema. Infos dazu gibt’s auf pinkribbon.at sowie u. a. wertvolle Hilfe für Betroffene und Kontaktstellen bei der Krebshilfe.

Die Unterstützung der ExpertInnen der Krebshilfe hat auch Claudia (Bild o.) in Anspruch angenommen. „Die Diagnose Brustkrebs Ende 2018 war ein großer Schock“, sagt sie. „Ich wurde von Familie und Freunden toll unterstützt, aber trotzdem spürte ich, dass ich psychologische Hilfe brauche, die ich bei der Krebshilfe fand. Vor kurzem habe ich Chemo- und Strahlentherapie abgeschlossen und ich hoffe, dass es nun wieder aufwärts geht …“ – Genau nach ihrem Motto: „Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen.“

Die Statements der Brustkrebs-Patientinnen
Bild Bildschirmfoto 2019-10-07 um 10.28.42.png

© Sabine Hauswirth

Bild Bildschirmfoto 2019-10-07 um 10.29.04.png

© Sabine Hauswirth

Bild Bildschirmfoto 2019-10-07 um 10.28.54.png

© Sabine Hauswirth

Bild Bildschirmfoto 2019-10-07 um 10.29.16.png

© Sabine Hauswirth

Bild Bildschirmfoto 2019-10-07 um 10.29.31.png

© Sabine Hauswirth

Bild Bildschirmfoto 2019-10-07 um 10.32.01.png

© Sabine Hauswirth

Bild Bildschirmfoto 2019-10-07 um 10.32.13.png

© Sabine Hauswirth

Bild Bildschirmfoto 2019-10-07 um 10.32.26.png

© Sabine Hauswirth

Bild Bildschirmfoto 2019-10-07 um 10.32.44.png

© Sabine Hauswirth

Bild Bildschirmfoto 2019-10-07 um 10.32.53.png

© Sabine Hauswirth