Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 14.11.2019

Heidi wird zur Drag Mama

Heidis neue Show "Queen of Drags" soll die Toleranz und Gemeinschaft der LGBTQ+ Szene fördern. Also Aufklärung durch Unterhaltung by Heidi Klum. Die erste Folge der Casting-Show soll trotz heftiger Kritik – aus dem deutschen Drag-Lager selbst – ausgestrahlt werden. Mal sehen, wie sich die Drag Queens in Heidis "Drag Villa" schalgen werden.

Bild Bildschirmfoto 2019-11-14 um 13.27.34.png
Die heftige Welle der Kritik scheint Heidi kalt zu lassen. Mit Bill Kaulitz und Conchita Wurst bewertet sie ab dem 14. November die Performances von zehn deutschen Drag Queens. © instagram.com

Heidi steht zu ihrer Show

Kurz nachdem am 26. Juni angekündigt wurde, dass niemand geringerer als Heidi selbst in der Jury der Show sitzt, brach ein Shitstorm über die Model-Mama und ProSieben herein. Eine Petition der deutschen Drag Community wirft ihr sogar "Kulturellen Missbrauch" vor. Doch das scheint Heidi nicht zu stören. Sie zieht die Show trotzdem durch.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Was uns erwartet 

Neben Heidi sitzen "Tokio-Hotel" Sänger Bill Kaulitz und Sängerin Conchita Wurst in der Jury. Bei den Juroren sowie den zehn Kandidat*innen sind extravagante Kostüme und "Over-The-Top" Make Up ein muss! Die erste Folge ist schon im Kasten und Co-Moderator Bill Kaulitz verrät prickelnde Einblicke ins Set: "Es wurde unglaublich viel geflirtet. Das war wohl das schwulste Set, das es jemals gab" staunt er.  Außer jeder Menge Death-Drops erwartet uns also vielleicht auch die ein oder andere love Story.

Die Show läuft ab dem 14.11 wöchentlich um 20:15 auf ProSieben. 

Ein kleiner Ausschnitt aus "Queen of Drags"

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.