Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 17.02.2019

Hoch hinaus gegen den Stress

Bergsport als Kraftquelle. Wenn die Mode-Unternehmerin Olivia Patuzzo eine Auszeit braucht, zieht es sie ganz hoch hinaus. Die passionierte Gipfelstürmerin im Talk.

Bild 1902_W_OliviaRamonda-1.jpg
© privat

Frische Bergluft, sattes Grün, der Blick stets nach vorne gerichtet und der Kopf so klar: Aufgewachsen im Südtiroler Dolomitenparadies Trentino, wurde Olivia Patuzzo, 40, die Wanderlust quasi in die Wiege gelegt. So oft wie möglich  flüchtet sich die Dreifachmama und rastlose Geschäftsfrau aus dem Fashion-Business (sie führt das italienische Modehaus „Sorelle Ramonda“) in die Welt der Berge.

look: Sie wandern, klettern und unter­nehmen Skitouren – was fasziniert Sie so am Bergsport?

Olivia Patuzzo: Am Berg genieße ich die Stille und die frische Luft, auch die Farben im Wald und den Vogelgesang. Mehr brauche ich nicht! Die Natur bietet so viel zum Beobachten. Ich konfrontiere mich hauptsächlich mit mir selbst. Ich habe wenig Freizeit und betrachte diese Momente als wahren Luxus.

 

Gehen Sie in Gruppen oder lieber alleine auf den Berg?

Alleine gehe ich nur ungern. Am Berg sind schon viele neue Freundschaften entstanden. Sehr dankbar bin ich dem Bergführer Peter Groß aus Puchberg, der immer wieder bei neuen Herausforderungen dabei ist.

 

Was sagt Ihre Familie zu Ihrer Leidenschaft?

Mein Mann ist extrem stolz und freut sich für mich. Klar, er macht sich schon immer wieder Sorgen, aber er versteht mich und meine Begeisterung.

 

Welche Berge erklimmen Sie am liebsten?

Wandern gehe ich am liebsten am Hochkönig, Skitouren am Schneeberg in Niederösterreich, wo mich mittlerweile die meisten Sportler aus der Umgebung nicht mehr als „die Italienerin“ kennen, sondern als Olivia (lacht).

 

Was hat Sie das Klettern gelehrt?

Dass alles möglich ist, wenn man es will. Man muss dafür hart arbeiten.

 

Haben Sie manchmal Angst?

Angst habe ich wirklich nicht. Aber ich bleibe immer sehr verantwortungsbewusst. Schwierige Touren unternehme ich nur mit professioneller Begleitung. Ohne Bergführer hätte ich mich zum Beispiel nie im Winter auf den Gipfel des Dachstein getraut.

 

Wie fühlt es sich an, im „Höhenrausch“ zu sein?

Ich fühle mich einfach überglücklich und überwältigt, dass ich das erleben darf. Mein schönstes Erlebnis war sicher, als ich 2018 den Großglockner erklommen habe. Da habe ich vor ­Freude geweint.

 

 

 

Bild 1902_W_Ramonda_neu.jpg
© Stefan Diesner

Zur Person

Erfolg mit Designermode. Mit ihrem Ehemann Franco Ramonda führt Olivia Patuzzo die österreichischen Filialen des italienischen Familienbetriebs Sorelle Ramonda. sorelleramonda.at