Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 05.04.2018

Ich glaube noch an die Treue

Mutig. Therese Kersten, die 2010 in Wien die Agentur „Die Treuetester“ gründete, schrieb nun das Buch ­„Lockvogel“. Darin gesteht sie auch offen, dass sie sich als 19-Jährige auf einer Datingplattform ersteigern ließ.

Bild 1804_W_Treuetesterin-2.jpg
© Lukas Beck

Treffpunkt Hotel Intercontinental. Therese Kersten, die 2016 der Liebe wegen nach Paris übersiedelte, ist auf Blitzbesuch in Wien, um ein TV-Interview zu geben. Noch am selben Abend fliegt sie zurück zu ihrem Verlobten und der gemeinsamen Tochter, die erst vor ­wenigen Wochen zur Welt kam.

Souverän. Die 27-jährige Unternehmerin und Autorin sieht sehr jung aus. Dass sie die größte Treuetest-Agentur im deutschsprachigen Raum mit rund 350 fixen, aber freien Mitarbeitern (die-treuetester.eu) leitet, ist sehr bemerkenswert. Ebenso die Tatsache, dass die gebürtige Deutsche in ihrem Buch „Lockvogel. Mein Leben als Treuetesterin“ verrät, dass sie sich als blutjunge Frau von Männern ersteigern ließ.



look: Sie schreiben in Ihrem Buch sehr offen darüber, dass Sie sich auf ­einer Interplattform – vergleichbar mit ebay – zur Auktion  angeboten haben ...


Therese Kersten: Ja, weil ich finde, es gehört zu meinem Leben dazu, und ich wäre heute nicht da, wo ich bin, wäre das nicht passiert. Auch wenn ich damit rechnen muss, dass mich der eine oder andere deswegen verurteilt, stehe ich voll und ganz zu allem, was im Buch zu lesen ist.

 

 

,,Es gibt immer mal Männer, die mir schreiben und mich schimpfen, aber da muss man drüberstehen.", so Therese Kersten.

Ihre letzte Versteigerung hat Sie ja dann nach Wien zu Stefan geführt. Sie haben sich verliebt, sind geblieben, Stefan hat ihr Leben finanziert, Sie wurden schwanger und haben letztendlich „Die Treuetester“ gegründet ...

Durch ihn bin ich auf die Idee gekommen, diese Agentur zu gründen. Anfangs war ich ja nur eine Affäre, dann erzählte er aber, dass er sich meinetwegen von seiner langjährigen Partnerin getrennt habe. Wobei ich heute zu wissen glaube, dass er ein Doppellleben geführt hat, weil ich nach und nach auf immer mehr Unstimmigkeiten draufgekommen bin. Irgendwann stellt man sich die Frage, ob der Partner treu ist.

 


Sie haben nach wie vor Kontakt zu Stefan?

Ja, denn wir haben ein gemeinsames Kind, das bei seinem Vater in Wien lebt.

 


Sie bieten über Ihre Agentur u. a. SMS-, Chat-, Telefon- und Sperma-Tests an sowie persönliche Treffen ...

Treuebruch wird sehr unterschiedlich definiert. Bei manchen fängt Untreue bereits mit dem Verheimlichen eines Partners an, bei anderen ist es ein SMS-Kontakt oder ein persönliches Treffen.

Bild Bildschirmfoto 2018-04-04 um 13.43.32.png
Liebe. Wer offen über seine Gefühle und Fantasien mit dem Partner bzw. der Partnerin spricht, hat in puncto Treue die besseren Karten. © iStock by Getty Images

Wo beginnt für Sie persönlich ­Untreue?

Wenn es eine andere Frau gäbe, zu der mein Partner eine starke emotionale Verbindung hat. Das könnte dann sogar schlimmer sein als ein One-Night-Stand. Wobei die näheren Umstände zu betrachten bzw. aufzuklären wären.

 


Warum gehen Ihrer Meinung nach so viele Männer fremd?

Einer der Gründe ist sicher, dass Paare zu wenig über ihre Gefühle und Fantasien reden. Und dass Frauen ihren Partner schnell in eine Schublade stecken und ihn pervers nennen. Dann reagiert der Mann gehemmt ... Man darf aber nicht alle über einen Kamm scheren, denn ich habe auch sehr treue Männer kennengelernt und untreue Frauen.

 


Sie berichten auch von unangenehmen Situationen mit Auftraggebern ...

Ja, dann nämlich, wenn der Auftraggeber unbedingt will, dass der Partner beim Fremdgehen ertappt wird. Würde mir das heute nochmals passieren, würde ich viel früher die Handbremse ziehen.

 


Was raten Sie Frauen, die betrogen wurden?
Trotz allem nicht den Glauben an die Liebe und an die Männer zu verlieren. Ich hab’s ja auch nicht, obwohl ich viele kennengelernt habe, die untreu waren, und obwohl ich es am eigenen Leib erfahren habe, wie schmerzhaft es ist, wenn man betrogen wird. Ich glaube schon noch an die Treue. Darum heirate ich jetzt im Sommer auch.

Bild 1804_W_Treuetesterin-1.jpg
© edition a

Lockvogel

Spannende Erlebnisse. Therese Kersten erzählt über die Erfahrungen, die sie als Treuetesterin gemacht hat. Sie möchte vermitteln, dass niemand allein dasteht, wenn er sich die Frage stellt, ob der Partner treu ist.

 

 

 

Text: Andrea Buday