Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 08.03.2018

Kick it like Nicole

Fit in den Frühling mit Österreichs erfolgreichster Kickboxerin: Nicole Trimmel hat in ihrer Sportart alles erreicht, was erstrebenswert sein kann – exklusiv für look! verrät sie Feel-strong-Tipps.

Bild Bildschirmfoto 2018-03-06 um 11.20.53.png
Hoch hinaus. „Der Sport ist für mich persönlich auch eine wichtige Lebensschule. Du lernst, fokussiert zu sein und dir Ziele zu setzen“, erzählt die Sportlerin. © Vanessa Hartmann

Die Frau mit dem gewissen Kick: Achtfache Weltmeisterin, vier EM-Titel und seit 2004 österreichische Staatsmeisterin – Nicole Trimmel hat alles erreicht, was man als Spitzensportlerin erreichen kann. Im Laufe ihrer Karriere hat sie sehr eng mit Sportpsychologen und Mentaltrainern gearbeitet und auch selber eine Mental-Coaching-Ausbildung absolviert. Wie man gesund, fit und mental gestärkt in den Frühling startet, erklärt die Fitness-Expertin in 10 Tipps.


Bewegung

Egal wie, aber je mehr desto besser. Dazu gehört auch spazieren gehen und auf das Auto verzichten, die Treppe nehmen anstelle des Aufzugs, im Büro öfter mal aufstehen. Der Frühling lockt hoffentlich mit einladendem Wetter, also nichts wie raus in die Natur. Ver­suche einfach, deine Alltagsbewegung zu erhalten. Aufschluss über deinen Bewegungsstatus gibt dir auch ein Fitness-Tracker.

Mobilisation

Dadurch wollen wir Bewegung in jedes Gelenk bringen und können somit auch schon einigen Verspannungen den Kampf ansagen. Kann man auch vor dem TV machen! ;-) Einfach ­gerade hinstellen und am besten unten bei den Fußgelenken beginnen und sich bis zum Kopf nach oben arbeiten. ­Dabei immer kreisende Bewegungen im vollen Bewegungsumfang machen. 10-mal links/rechts kreisen oder 10-mal beugen/strecken (z. B. Kniegelenk).

Muskeln stärken

Keine Angst, man sieht nicht gleich aus wie eine Bodybuilderin, das erfordert schon ein ganz anderes Training und viele Jahre im Gym. Aber die zwei wichtigsten Argumente für Krafttraining: Mehr Muskeln verbrennen mehr Kalorien, Muskeln sind wie eine Rüstung und haben eine wichtige Funktion zum Schutz unserer Gelenke und allen passiven Strukturen.

Diätenmärchen

Jeden Tag gibt es neue Wunderdiäten. Einmal Paleo, einmal ketogene Ernährung und morgen wieder ganz was anderes. Am Ende ist man frustriert, weil dann doch wieder zu viele Kilos oben sind. Ernährung ist sehr individuell und muss auch zu deinem Alltag passen. Greife lieber öfter selber zum Kochlöffel und verzichte auf Fertigprodukte und versteckte Zuckerfallen.

Bild 1803_W_Trimmel-3.jpg
Schlag auf Schlag. Bei ihren Kämpfen beweist Trimmel enorme mentale Stärke. © Wolfgang Prummer Photography

Fastentage

Ein guter Tipp für mehr Wohlbefinden ist z. B., einmal in der Woche einen Fastentag einzulegen, an dem man nur gekochtes Wasser mit Gemüse trinkt und Kräutertees. Das entlastet das Verdauungssystem, gibt uns mehr Energie und ist auch gleichzeitig eine Art mentales Training, da man durchaus gewissen Gelüsten für einen Tag widerstehen muss.

Auf den Darm hören

Wenn du deinem Körper etwas Gutes tun willst, dann kümmere dich um deinen Darm. Der Darm ist das größte Organ des Menschen und hat die Oberfläche eines Fußballfeldes. Er ist auch Sitz der Gesundheit. Versorge ihn mit reichlich Probiotika, dein Immunsystem wird es dir danken.

Zeitmanagement

Vorbereitung ist das halbe Leben. Ich würde mein Arbeits- und Trainingspensum nach wie vor nicht schaffen, wenn ich am Vorabend nicht kurz in mich gehe und einen kurzen Plan mache, was ich für den nächsten Tag brauche. Ich packe alle meine Trainingssachen immer am Vortag ein. Das verschafft mir ein entspanntes Aufstehen und ich hetze nicht wie ein Freak durch die Wohnung und vergesse schlussendlich dann doch die Turnschuhe.

Bild 1803_W_Trimmel-1.jpg
Ausnahmetalent. Lernen von Nicole: Die Leistungs­sportlerin bietet spannende Workshops und Vorträge zum Thema Mentaltraining an. Infos dazu: www.nicole-trimmel.at

Entspannung & Regeneration

Hört sich ja super leicht an, aber gelingt uns das auch? Überlege dir mal, was dir wirklich guttut und wo du so richtig runterfahren kannst. Vielleicht ist es ein Spaziergang in der Natur oder eine bestimmte Musik, wo du so richtig auftanken kannst. Das solltest du immer wieder bewusst einbauen und dir eine Auszeit nehmen.

Mentales Auftanken

Such dir einen ruhigen und ungestörten Platz. Setze dich gemütlich hin und schließe die Augen. Konzentriere dich zuerst auf deine Atmung und nehme tiefe Atemzüge. Lasse alle Gedanken einfach vorbeiziehen. Jetzt stelle dir deinen Lieblingsort in der Natur vor. Das kann ein reiner Fantasieort sein oder ein realer. Jetzt nehme diesen Ort mit all deinen Sinnen wahr. Was macht diesen Ort so besonders für dich? Verweile rund 10 Minuten an diesem Ort und tanke richtig auf und spüre einmal, wie du dich danach fühlst.

Visualisieren

Eine meiner absoluten Lieblingsübungen! Wir schulen unsere Vorstellungskraft ganz nach dem Motto „If you can dream it, you can do it“ (Walt Disney). Stelle dir vor, wie du z. B. sein willst, wie du auftreten möchtest oder wie es ist, wenn du deinen nächsten Karrieresprung geschafft hast. Wie sieht das dann aus? Wie siehst du dabei aus? Wie fühlt sich das an? Wie nimmst du es wahr? Was sind hinderliche Gedanken?

Bild 1803_W_Trimmel_Produkt.jpg
Trink dich fit. Grüner Regenerations- Boost „Regeneraid“ von Dr. Owl – füllt die Vitaminspeicher auf und aktiviert die Zell-Erneuerung. Erhältlich unter www.dr-owl.com