Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 31.10.2019

"Sie werden dein Leben zerstören"

In ihrem neusten Interview spricht Meghan erstmals ganz offen über ihre Gefühle. In einer TV-Dokumentation über die Afrika-Reise der Royal-Familiy geben Meghan Markle und Prince Harry einige dunkle Geheimnisse Preis und rütteln damit nicht nur die gesamte Royal-Family, sondern auch britische Politikerinnen wach.

Bild 20180522_PD4361.HR.jpg
© DOMINIC LIPINSKI / AFP / picturedesk.com

"Sie werden dein Leben zerstören"

Mit diesen Worten sollen Meghans britische Freude ihr von der Hochzeit mit Prince Harry abgeraten haben. In der TV-Dokumentation „Harry & Meghan: An African Journey“ spricht die junge Herzogin davon wie Boulevardzeitungen langsam ihr Leben zerstören.

Auch Harry hat den Reportern etwas zu beichten. Er sagt er wolle die kleine Familie die er sich aufgebaut hat jetzt auch beschützen. Offensichtlich hat er Angst, dass sich das Schicksal seiner Mutter – Lady Diana – für seine Frau wiederholt. Er sagt: "Ich will nicht, dass das Spiel das meine Mutter getötet hat sich wiederholt." Klare Worte von Harry. Aber was ist mit dem anderen Teil der Familie? Diese scheint dem Druck der Medienaufmerksamkeit gut Stand zu halten. Die beiden Brüder distanzieren sich jedoch immer mehr von einander. Harry sagt dazu: "Als Brüder hat man gute Tage und man hat schlechte Tage." 

Bild 20161225_PD1357.HR.jpg
© ANDREW MATTHEWS / AFP / picturedesk.com

Herzogin Kate sorgt sich um Meghan 

Die Schwägerinnen hatten nie das beste Verhältnis. Die Gerüchte um einen Streit der beiden Familien gab es anscheinend nicht zu unrecht, wie sich in der TV-Dokumentation zeigt. Das will Kate jetzt ändern. Laut Insidern der Royal Family war sie es, die die Initiative zu einem Telefonat mit Meghan ergriffen hat. Hinter den Kulissen arbeitet Kate stark an eine friedlichen Zusammenleben und will die Affäre, wohl auch zu Meghan und Archis Wohl, so privat wie möglich halten. Wir wollen die vier auf jeden Fall wieder vereint sehen und auch Archie mit seinen Cousins Charlotte, George und Louis gut gestellt wissen.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Politikerinnen zeigen Solidarität

Durch diesen offenen Brief unterstützen 72 britische Parlamentarierinnen aus allen Parteien die Herzogin von Sussex. Sie werfen Boulevardblättern vor – ganz gegen de feine englische Art – geschmacklos über Meghan und ihre Familie zu berichten und die Privatsphäre der Familie nicht zu respektieren. Die Labour-Abgeordnete Holly Lynch koordiniert diese Initiative um Solidarität mit Frauen zu zeigen, die man aus voyeuristischen Motiven daran hindert ihre Pflichten zu erfüllen. Viele der Politikerinnen haben selbst Erfahrungen mit Häme und Einschüchterungen gemacht weil sie Frauen in politischen Positionen sind.