Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 01.12.2018 Entgeltliche Einschaltung

„Tolerieren kein aggressives Verhalten in unserem Haus“

BFI Wien-Geschäftsführer Lackinger: „Wir tun alles in unserer Macht stehende, um unsere Mitarbeiter und Kursteilnehmer vor Bedrohungen und aggressivem Verhalten zu beschützen.“

Bild iStock-876966420.jpg
© iStock by Getty Images

„Aggressives Verhalten oder Bedrohungen von Trainern, Mitarbeitern oder Kursteilnehmern haben wir am BFI Wien nie toleriert und werden wir auch weiterhin nicht tolerieren“, stellt BFI Wien-Geschäftsführer bezugnehmend auf das heute publik gewordene Erkenntnis des Bundesverwaltungsgerichts (BVwG) unmissverständlich klar. „Und wir tun alles in unser Macht stehende, um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Bedrohungen jeglicher Art und Übergriffen zu schützen.“

 

„Das BFI Wien ist stolz auf ein von Wertschätzung geprägtes Klima und ein friedliches Mit- und Nebeneinander. Daher werden wir als private Bildungseinrichtung unabhängig vom Paragrafen 10 des Arbeitslosenversicherungsgesetzes auch weiterhin unserer Hausordnung entsprechend Personen, die aggressives Verhalten an den Tag legen oder andere Menschen bedrohen, vom Unterricht ausschließen und mit einem Hausverbot belegen“, so Lackinger abschließend.

 

Bild iStock-877024402.jpg
Rund 45.000 Menschen bilden sich jährlich im BFI Wien weiter. © iStock by Getty Images

Über das BFI Wien:

Das BFI Wien beschäftigt zusammen mit seinen Tochterunternehmen rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie über 1.000 selbständige Trainerinnen und Trainer. Jährlich nehmen rund 45.000 Menschen an den Lehrgängen, Kursen und Seminaren des Erwachsenenbildungsinstituts teil, um ihre Fähigkeiten und Interessen auszubauen. Zu den Tochterunternehmen des BFI Wien zählen die Fachhochschule des BFI Wien mit ihren acht Bachelor- und sechs Masterstudiengängen, die Schulen des BFI Wien (HAK/HAS) und die gemeinnützige Job-TransFair GmbH, die am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen bei der Suche nach dem richtigen Job unterstützt.

 

Weitere Informationen zum BFI Wien: www.bfi.wien